1. 24auto
  2. News
  3. Faszination

US-Rapper lässt Corvette mit „zwei Gesichtern“ fertigen – Hommage an Gangster-Film „Scarface“?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Eine Zweifarb-Lackierung ist nichts Außergewöhnliches – es sei denn, sie sieht aus wie bei der Corvette C8 eines US-Rappers. Das Auto gleicht einer Hommage an einen Gangster-Film.

San Diego – Über Design lässt sich einfach wunderbar streiten. Gut, es gibt auch Autos, bei denen das Urteil ziemlich eindeutig ausfällt. So landen bei Rankings der hässlichsten Autos aller Zeiten häufig der Pontiac Aztek (kennt man auch aus der TV-Serie „Breaking Bad“) sowie der Anfang der 2000er-Jahre gebaute Fiat Multipla mit dem „Doppelgesicht“ weit vorne – und auch die ziemlich skurril gezeichnete erste Generation des Toyota Mirai hat wohl in Zukunft einen Platz in solchen Ranglisten sicher.

Doch selbst die Premium-Marken gestalten auch mal umstrittene Autos: Aktuell stehen viele beispielsweise mit dem BMW-Design auf Kriegsfuß – der „Hasenzahngrill“ bringt zahlreiche Fans auf die Palme. Doch nicht immer liegt die Gestaltung allein in Händen der Hersteller. Es gibt auch Kunden mit sehr speziellen Wünschen, was die Optik ihres Autos angeht – und nicht zwangsläufig wird ein Auto dabei schöner. Nun gibt es wieder einen interessanten Fall. Es geht um eine Corvette, die quasi zwei Gesichter hat – allerdings auf andere Art als damals der Fiat Multipla. (BMW-Chefdesigner van Hooydonk zu massiver Kritik: Kommentare „können ziemlich brutal sein“)

US-Rapper lässt Corvette mit „zwei Gesichtern“ fertigen – Hommage an Gangster-Film „Scarface“?

Ein US-amerikanischer Rapper namens Lil Boosie (38), der mit bürgerlichem Namen Torrence Hatch heißt, hat sich ein – sagen wir mal – etwas ungewöhnliches Exemplar des amerikanischen Sportwagen-Klassikers gestalten lassen. Seine Corvette der neuesten Generation C8 ließ der Musiker von Champion Motors in San Diego umdesignen. Das Ergebnis: Die eine Hälfte des Fahrzeugs ist in Weiß lackiert, die andere in Schwarz. Auch die Felgen wurden dem Halb-und-Halb-Look angepasst: Sie sind auf der einen Seite schwarz und auf der anderen weiß, wie der Instagram-Post von Champion Motors zeigt, der hier zu finden ist.

Eine Corvette C8, die auf der einen Seite schwarz und auf der anderen weiß ist
Zwei Gesichter: Auf der einen Seite ist diese Corvette C8 schwarz, auf der anderen weiß. © Instagram (champion_motoring)

US-Rapper lässt sich Corvette mit „zwei Gesichtern“ anfertigen – Felgen von Forgiato

Die Chevrolet Corvette C8 ist seit 2020 auf dem Markt. Das Besondere: In der achten Modellgeneration sitzt der Motor nun erstmals vor der Hinterachse – es handelt sich also um einen Mittelmotor-Sportwagen. Angetrieben wird die Corvette von einem 6,2-Liter-V8-Motor mit einer Leistung von 369 kW (502 PS). Von 0 auf 100 km/h spurtet die „Vette“ in 2,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 312 km/h. (Joe Biden hat Fahrverbot: US-Präsident muss auf seine Corvette Stingray verzichten)

Wie viel Rapper Lil Boosie – auch bekannt als Boosie Badazz – für seine Black-and-White-Corvette bezahlt hat, ist nicht bekannt. Allerdings zeigt der Instagram-Post des Autohauses, dass es sich bei seinem Fahrzeug um die Top-Ausstattungslinie 3LT handelt – und damit kostet eine Corvette Stingray C8 mindestens knapp 73.000 US-Dollar (umgerechnet rund 61.000 Euro). Allerdings dürfte die spezielle Lackierung nicht billig gewesen sein – und auch die Forgiato-Felgen werden den Hip-Hopper wohl noch mal ein paar Tausender gekostet haben. (YouTuber „repariert“ seine Corvette mit Suppennudeln – weil Ersatzteile nicht geliefert wurden)

Eine Corvette, die auf der einen Seite schwarz und auf der anderen weiß lackiert ist
Auf der einen Seite trägt die Corvette passend zum Lack weiße Felgen, auf der anderen schwarze. © Instagram (champion_motoring)

US-Rapper lässt sich Corvette mit „zwei Gesichtern“ anfertigen – dem Netz gefällt’s

Warum Lil Boosie sich für diese Farbversion entschieden hat, ist nicht bekannt – vielleicht konnte er sich einfach nicht entscheiden. Oder er ist Fan des Films „Scarface“ (1983) mit Al Pacino (80), dessen Cover ebenfalls in einer geteilten Schwarz-weiß-Optik daherkommt. Wie die Reaktionen auf Instagram zeigen, fühlen sich auch manche Nutzer durch das Auto an den Gangster-Klassiker erinnert – andere wiederum denken bei der Corvette an den Batman-Gegenspieler Two-Face. Den meisten Usern scheint die Rapper-Version jedenfalls zu gefallen – wobei man nicht ganz sicher sein kann, ob der jeweilige Kommentar nicht vielleicht auch ironisch gemeint ist.

Auch interessant

Kommentare