1. 24auto
  2. News
  3. Faszination

Audi lässt legendären S1 wieder aufleben – als Elektro-Einzelstück

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Was für eine Kiste! Audi hat dem US-Driftkünstler Ken Block (54) einen spektakulären Elektro-Renner gebaut – den S1 e-tron quattro Hoonitron.

Ingolstadt – Es gibt Autos, die kann man getrost als Meilensteine in der Automobilgeschichte bezeichnen. Viele davon sind trotzdem nur den echten Petrolheads ein Begriff. Doch manche sind einfach derart spektakulär, dass sie vermutlich sogar von weniger Auto-Interessierten erkannt werden. So ein Fahrzeug der Superlative ist sicherlich der legendäre Audi Sport quattro S1, mit dem einst Walter Röhrl (74) den Pikes Peak (ein Berg im US-Bundesstaat Colorado) hinauf raste. Nun hat der Ingolstädter Autobauer das Fahrzeug quasi in die Moderne übertragen. Heraus kam der rein elektrisch angetriebene Audi S1 e-tron quattro Hoonitron – entwickelt für den US-Driftkünstler Ken Block (54). (Elektro-Audi gegen Lamborghini-SUV: Wer gewinnt das Drag-Duell?)

Der Audi S1 e-tron quattro Hoonitron
Für den Driftkünstler Ken Block hat Audi den S1 e-tron quattro Hoonitron entwickelt. © Patrick Runte/Audi

Audi lässt legendären S1 wieder aufleben – als Elektro-Einzelstück

Was die Dramatik der Optik angeht, steht die Neuauflage seinem Urvater in nichts nach: Auch der Audi S1 Hoonitron verfügt über ein mächtiges Flügelwerk. Ähnlich derbe wie das Design dürfte auch die Leistung des Gefährts sein – doch über die Details des Antriebs hüllt sich Audi aktuell noch in Schweigen. Lediglich so viel verraten die Ingolstädter: Das Fahrzeug verfügt über zwei Elektromotoren und – natürlich – Allradantrieb. (Audi-A3-Fahrer will Fluss durchqueren – es endet dramatisch)

Der Audi Sport quattro S1
Das „Original“: Der Audi Sport quattro S1 mit dem einst Walter Röhrl den Pikes Peak hinaufraste. © Audi

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Audi lässt legendären S1 wieder aufleben – Designer arbeiten in Rekordzeit

Entwickelt wurde der S1 Hoonitron bei Audi Sport am Standort Neckarsulm. Besonders die Design-Abteilung musste im Rekordtempo arbeiten: Normalerweise dauere es ein bis eineinhalb Jahre von der ersten Zeichnung bis zum fertigen Design, erklärt Chefdesigner Marc Lichte (52) – doch in diesem Fall blieben der Kreativ-Truppe nur vier Wochen Zeit. (Audi löscht gefeiertes Werbevideo bei YouTube – aus welchem Grund?)

Wem Ken Block kein Begriff ist: Der Rallye-Star drehte über viele Jahre spektakuläre Fahr-Videos unter dem Titel „Gymkhana“. In den Clips demonstriert der Lenkrad-Akrobat in hochmotorisierten Boliden sein Können auf abenteuerlichen Parcours. Auch mit dem Audi S1 Hoonitron wird 54-Jährige ein Gymkhana-Video produzieren. Ein Arbeitstitel ist auch schon gefunden: Elektrikhana.

Auch interessant

Kommentare