Im Auftrag Ihrer Majestät

Aston Martin: Limitierte Sondermodelle im James-Bond-Look

  • Jan Schmidt
    vonJan Schmidt
    schließen

Den Start des 25. James-Bond-Films „No Time To Die“ (bei uns: „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“) am 12. November 2020 feiert Aston Martin schon jetzt mit zwei ganz speziellen Sondermodellen, die sich in ihren Details an den bisherigen Agenten-Einsatzfahrzeugen der Marke orientieren.

  • Aston Martin bringt zwei Sondermodelle zum 25. Jubiläum der James-Bond-Filmreihe
  • Auf 100 Stück limitiert ist der 510 PS starke Aston Martin Vantage
  • Vom DBS Superleggera werden nur 25 Exemplare der 007-Edition gefertigt

Gaydon (England) – Basis sind der Vantage und der DBS Superleggera, die Spezialausführungen werden von der Maßanfertigungs-Abteilung namens „Q by Aston Martin“ produziert. Die 007-Version des Vantage verfügt beispielsweise über einen speziellen Gitter-Kühlergrill mit Chromeinfassung, der auf die Optik des klassischen Aston Martin V8 verweist.

Für den Vantage bietet Aston Martin einen Ski-Träger im 007-Stil an.

„Mit Bezug auf die winterfeste Limousine in ‚Der Hauch des Todes‘ sind für den Vantage 007 Edition sogar ein Skiträger und Ski-Sets in limitierter Auflage verfügbar, deren Gestaltung durch den Bond-Klassiker inspiriert ist“, heißt es bei den Briten. Zu den weiteren markanten Details gehört ein Diffusor, der mit einer unterbrochene gelbe Linie an die Warnstreifen auf den Raketen des Filmautos erinnert. (Aston Martin DBX: Diese Sache nervt beim britischen Luxus-SUV)

Das Sondermodell ist in Cumberland Grey lackiert, die Innenausstattung präsentiert sich in Obsidianschwarz und dunklem Chrom. Bei den Versionen mit Schaltgetriebe thront ein 007-Logo auf der Mittelkonsole. Eine weitere Referenz an den Film findet sich auf den Sonnenblenden, auf denen die UKW-Radiofrequenz 96,60 eingestickt ist: 007-Fans wissen, dass James Bond in „Der Hauch des Todes“ unter dieser Frequenz im Autoradio den russischen Polizeifunk abhören und so entkommen konnte. Das Sondermodell leistet unverändert 510 PS und ist auf insgesamt 100 Exemplare weltweit limitiert. (Fahren wie James Bond: Welche verrückten Gadgets dieser DB5-Nachbau von Aston Martin an Bord hat)

Aston Martin: Sondermodelle im James-Bond-Look – insgesamt 125 Exemplare

Die zweite 007 Edition zelebriert das Debüt des Aston-Martin-Topmodells DBS Superleggera in einem James-Bond-Streifen. Die Sonderedition ist auf 25 Exemplare weltweit limitiert und gleicht dem DBS Superleggera, der in „Keine Zeit zu sterben“ zu sehen ist. (Wenn der Preis ein Geheimnis ist: Das sind die exklusivsten Modelle der Nobelmarken)

Die 007 Edition des Aston Martin DBS Superleggera ist auf 25 Exemplare limitiert.

Unter der Haube arbeitet ein 5,2-Liter-V12 mit doppelter Turboaufladung, der eine Leistung von 725 PS und ein maximales Drehmoment von 900 Newtonmeter bietet. Lackiert ist die DBS Superleggera 007 Edition in Ceramic Grey. 007-Schriftzüge befinden sich auf den Türverkleidungen, auf der Gurtschnalle, der Armauflage, der Abdeckung des Subwoofers – dazu kommt eine Plakette auf der Einstiegsleiste.

Aston Martin DBS Superleggera mit 007-Logo auf der Türverkleidung.

Zahlreiche Elemente sind in schwarzem Sicht-Carbon ausgeführt: das Dach, die Außenspiegelkappen, der Front-Splitter und der Heck-Diffusor. Die 007 Edition rollt auf speziellen 21-Zoll-Rädern zur betuchten Kundschaft. (Jaguar F-Type: Britisch, stilvoll, schnell – Abstriche gibt's beim Interieur)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

${caption}

A post shared by Aston Martin (@astonmartinlagonda) on

Apropos Preis: Der DBS Superleggera 007 Edition kostet ab 279.025 Pfund (gut 308.000 Euro), der Vantage 007 Edition ab 161.000 Pfund (rund 178.000 Euro). „Die Auslieferung der ab sofort bestellbaren Sondermodelle startet im ersten Quartal 2021“, so der Sportwagenbauer. (Mit Material vom mid)

Rubriklistenbild: © Aston Martin/Andy Rain/EPA/dpa

Das könnte Sie auch interessieren