1. 24auto
  2. News

Elektroautos: So wenig Ladesäulen gibt es entlang der Autobahnen

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur geht nur schleppend voran – nun wurde bekannt, wie wenige Schnellladesäulen es entlang deutscher Autobahnen gibt.

Berlin – Auch wenn noch immer viele Autofahrer der E-Mobilität skeptisch gegenüberstehen – die Zahl der Stromer auf deutschen Straßen nimmt ständig weiter zu. Laut einer aktuellen Umfrage plant jeder zehnte Haushalt die Anschaffung eines E-Autos. Zwei Themen bereiten vielen potenziellen E-Auto-Kunden in erster Linie Sorgen: Die Reichweite der E-Fahrzeuge sowie die Suche nach entsprechenden Landemöglichkeiten. Tatsächlich geht der Ausbau der Ladeinfrastruktur – wie kürzlich bereits der VDA monierte – eher schleppend voran, – besonders entlang der Autobahnen sind Ladesäulen Mangelware.

Elektroautos: So wenig Ladesäulen gibt es entlang der Autobahnen

Klar: Nicht für jeden E-Autofahrer ist die Ladeinfrastruktur ein drängendes Problem: Wer seinen Stromer problemlos zu Hause an einer Wallbox laden kann – und somit immer voll geladen startet, kommt vielleicht die meiste Zeit des Jahres ganz ohne öffentliche Ladesäule aus. Das gilt natürlich nur, wenn er keine größeren Strecken zurücklegt. Probleme könnten allerdings auf viele E-Autofahrer speziell zur Urlaubszeit zurollen – denn nach allerspätestens 400 bis 500 Kilometern ist bei den meisten E-Autos ein Ladestopp nötig.

Ionity-Schnellladesäulen (Symbolbild)
Schnellladesäulen – wie hier von Ionity – sind entlang der deutschen Autobahnen dünn gesät. (Symbolbild) © Kirchner-Media/Imago

Elektroautos: Nur 224 Schnellladesäulen entlang deutscher Autobahnen

Und weil ein Ladevorgang bei einem E-Auto deutlich länger dauert als das Betanken eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor, sollten entlang der Autobahnen ausreichend Ladesäulen vorhanden sein. Einigermaßen flott werden Stromer nur an sogenannten Schnellladesäulen betankt – doch die sind aktuell noch Mangelware. Gerade einmal 224 Schnellladesäulen mit einer Ladeleistung von mindestens 150 kW finden sich an den rund 400 Standorten des größten deutschen Betreibers Autobahn Tank & Rast GmbH. Insgesamt stehen nur 715 Ladepunkte zur Verfügung. Die Zahlen entstammen einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Elektroautos: Insgesamt 55.205 öffentlich zugängliche Ladepunkte in Deutschland.

Selbst bei den nicht so flotten Ladesäulen sieht es nicht unbedingt rosig aus: Denn an den 358 Tank&Rast-Standorten finden sich insgesamt nur 1.359 Ladepunkte für Elektroautos – da sind aber die 715 Schnellladepunkte schon beinhaltet. Heißt: Selbst wer mit weniger Ladeleistung auskommt, muss eventuell länger suchen, denn auch von den langsameren Ladepunkten gibt es nur 614. Insgesamt sind in Deutschland 55.205 öffentlich zugängliche Ladepunkte verfügbar.

Auch interessant

Kommentare