1. 24auto
  2. News

Elektroauto XXL: RAM stellt riesigen Pick-up-Stromer vor

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Auch in den USA ist die E-Mobilität auf dem Vormarsch: RAM Trucks hat auf der CES nun die Studie eines Elektro-Pick-ups vorgestellt.

Kleine und leichte Fahrzeuge belasten die Umwelt weniger als große, schwere – das ist beim Elektroauto nicht anders als bei Verbrennerfahrzeugen. Dennoch zählen die frühen Stromer vieler Marken zu den höheren Fahrzeugklassen mit entsprechendem Gewicht. Denn mit solchen Autos lässt sich deutlich mehr Geld verdienen, als mit Kleinwagen. Auch in den USA ist die E-Mobilität auf dem Vormarsch – Mercedes plant dort inzwischen sogar ein eigenes Ladenetz. Besonders beliebt sind in Nordamerika aber große Pick-ups – weswegen die zum Stellantis-Konzern gehörende Marke RAM Trucks nun auf der Technikmesse CES in Las Vegas eine Studie für einen E-Pick-up vorgestellt hat.

Elektroauto XXL: RAM zeigt auf der CES in Las Vegas riesigen Pick-up-Stromer

Das RAM 1500 Revolution BEV Concept Car gibt einen Ausblick auf das Serienmodell 1500 BEV, das 2024 debütieren und dem bereits erhältlichen Ford F-150 Lightning Konkurrenz machen soll. Auch mit dem Cybertruck von Tesla könnte der Stromer-Pick-up konkurrieren – falls es das Fahrzeug aus dem Hause von Elon Musk irgendwann einmal zu den Kunden schafft. Die RAM-Studie baut auf der sogenannten „STLA Frame“-Plattform auf und bietet einen nicht näher konkretisierten Vierradantrieb mit zwei elektrischen Antriebsmodulen, eine 800-Volt-Architektur und eine Ladeleistung von bis zu 350 kW. Mehr geben die meisten Schnellladesäulen aktuell ohnehin nicht her – eine Ausnahme ist Nio: Die Chinesen setzen inzwischen auf 500-kW-Ultra-Schnelllader.

Das Ram 1500 Revolution truck concept
RAM Trucks stellte auf der CES in Las Vegas 2023 eine Studie für einen Elektro-Pick-up vor. © UPI Photo/Imago

Elektroauto XXL: RAM-Studie mit beleuchtetem Schriftzug und gegenläufig öffnenden Türen

In 10 Minuten soll der RAM eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern nachladen können. Aussagen zu Batteriekapazität und Reichweite macht RAM Trucks nicht. Optisch fällt die Studie durch eine neue Leuchtgrafik und dem beleuchteten Schriftzug „RAM“ im Kühlergrill auf. Der Fahrgastraum kommt ohne B-Säule aus, der Zugang erfolgt über sich gegenläufig öffnende Türen. Das Infotainmentsystem wartet mit einem großen Display auf, das aus zwei Bildschirmen besteht. Der untere lässt sich herausnehmen, der obere verschieben.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Elektroauto XXL: RAM zeigt Konzeptfahrzeug, bei dem Kameras die Außenspiegel ersetzen

Der Innenraum will durch Flexibilität punkten, auf Wunsch gibt es Klappsitze in der dritten Reihe und die Mittelkonsole lässt sich herausnehmen. Statt Außenspiegeln verfügt das Fahrzeug über Kameras. Zudem unterstützen moderne Technologien wie Sprachsteuerung, Künstliche Intelligenz und Sensoren den Fahrer. Die maximale Ladelänge des Pick-ups beträgt bis zu 5,5 Metern. Weitere Angaben zu den Außenmaßen oder Zuladung und Anhängelast macht RAM Trucks nicht. (Mit Material von SP-X)

Auch interessant

Kommentare