1. 24auto
  2. News

E-Auto-Brand: VW ID.4 fängt in Tiefgarage Feuer – und verursacht riesigen Sachschaden

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Ein ausgebrannten VW ID.4 in einer Ravensburger Tiefgarage
In einer Ravensburger Tiefgarage fing ein VW ID.4 Feuer und brannte völlig aus. © Facebook (Feuerwehr Ravensburg)

Ein VW ID.4 an einer Ladestation hat in Ravensburg offenbar einen Tiefgaragen-Brand ausgelöst. Die Polizei vermutet eine „technische Ursache“.

Ravensburg – Es ist noch nicht allzu lange her, als man in der bayerischen Stadt Kulmbach beschloss, aufgrund von Sicherheitsbedenken bezüglich Bränden in einer Tiefgarage keine Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge mehr parken zu lassen. Dieser Entschluss stieß jedoch auf Kritik – unter anderem beim ADAC. Das E-Auto-Parkverbot in der Tiefgarage wurde daraufhin wieder aufgehoben. Nun könnte die Diskussion erneut hochkochen: Denn in der Marienplatz-Tiefgarage in Ravensburg (Baden-Württemberg) hat ein Stromer Feuer gefangen – und einen gewaltigen Sachschaden verursacht.
Wie hoch der Sachschaden in der Tiefgarage durch den brennenden VW ID.4 geschätzt wird, verrät 24auto.de.*

Die gute Nachricht vorneweg: Weil der Brand mitten in der Nacht ausbrach, waren keine Personen in der Tiefgarage – Menschen kamen also Gott sei Dank nicht zu Schaden. Gegen 3.19 Uhr wurde die Feuerwehr durch die automatische Brandmeldeanlage alarmiert – die Sprinkleranlage löste aus. Kurz darauf näherten sich mehrere Trupps der Brandbekämpfer dem brennenden Elektroauto mit Atemschutzgeräten – und löschten es. Laut der Polizei Ravensburg handelte es sich bei dem Stromer um einen VW ID.4, der an einer Ladestation hing, als er in Brand geriet. Die Beamten vermuten eine „technische Ursache“ als Auslöser des Feuers. Die Ermittlungen dauern aber noch an. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare