1. 24auto
  2. News

E-Auto-Brand: VW ID.4 fängt in Tiefgarage Feuer – und verursacht riesigen Sachschaden

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Ein VW ID.4 an einer Ladestation hat in Ravensburg offenbar einen Tiefgaragen-Brand ausgelöst. Die Polizei vermutet eine „technische Ursache“.

Ravensburg – Es ist nicht der erste Vorfall mit einem brennenden Elektroauto – und es wird sicher auch nicht der letzte gewesen sein. Erst kürzlich hatte beispielsweise der Hersteller Chevrolet große Probleme mit Bränden bei seinem E-Modell Bolt. So wäre im US-Bundesstaat Georgia durch einen brennenden Bolt beinahe ein Haus in Brand geraten. Ob nun Elektroautos ein höheres Brandrisiko als herkömmliche Fahrzeuge haben, ist umstritten – zumindest bei Crashs scheint das laut ADAC allerdings nicht der Fall. Unterschiede gibt es aber bei der Brandbekämpfung: So braucht man für das Löschen von E-Autos deutlich mehr Löschwasser als für das Löschen von brennenden Benzinern oder Dieseln.

E-Auto-Brand: VW ID.4 fängt in Tiefgarage Feuer – und verursacht riesigen Sachschaden

In der bayerischen Stadt Kulmbach beschloss man jedenfalls aufgrund von Sicherheitsbedenken in einer Tiefgarage keine Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge mehr parken zu lassen. Dieser Entschluss stieß jedoch auf Kritik – unter anderem beim ADAC. Das E-Auto-Parkverbot in der Tiefgarage wurde daraufhin wieder aufgehoben. Nun könnte die Diskussion erneut hochkochen: Denn in der Marienplatz-Tiefgarage in Ravensburg (Baden-Württemberg) hat ein Stromer Feuer gefangen – und einen gewaltigen Sachschaden verursacht. (Mutter rettet Sohn aus brennendem VW ID.3: „Nur noch Feuer und Explosionen“)

Ein ausgebrannten VW ID.4 in einer Ravensburger Tiefgarage
In einer Ravensburger Tiefgarage fing ein VW ID.4 Feuer und brannte völlig aus. © Facebook (Feuerwehr Ravensburg)

E-Auto-Brand: VW ID.4 fängt in Tiefgarage Feuer – „technische Ursache“ vermutet

Die gute Nachricht vorneweg: Weil der Brand mitten in der Nacht ausbrach, waren keine Personen in der Tiefgarage – Menschen kamen also Gott sei Dank nicht zu Schaden. Gegen 3.19 Uhr wurde die Feuerwehr durch die automatische Brandmeldeanlage alarmiert – die Sprinkleranlage löste aus. Kurz darauf näherten sich mehrere Trupps der Brandbekämpfer dem brennenden Elektroauto mit Atemschutzgeräten – und löschten es. (Norwegisches Produkt löscht Fahrzeugbrände ohne Wasser und Schaum – selbst bei E-Autos)

Laut der Polizei Ravensburg handelte es sich bei dem Stromer um einen VW ID.4, der an einer Ladestation hing, als er in Brand geriet. Die Beamten vermuten eine „technische Ursache“ als Auslöser des Feuers. Die Ermittlungen dauern aber noch an. Der VW ID.4 brannte völlig aus und musste von einem Abschlepper ins Freie gezogen werden. Die Marienplatz-Tiefgarage wurde durch den Betreiber vorerst geschlossen. (Brandgefahr bei Polizei: Rückruf für Hamburger Elektro-Streifenwagen)

Ein ausgebrannter VW ID.4 hängt an einem Abschlepper
Per Abschleppwagen musste der ausgebrannte VW ID.4 aus der Ravensburger Tiefgarage gezogen werden. © Facebook (Feuerwehr Ravensburg)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

E-Auto-Brand: VW ID.4 fängt in Tiefgarage Feuer – weitere Fahrzeuge beschädigt

Der Schaden durch den Brand ist enorm. Laut Polizei hatte der VW ID.4, an dem ein Totalschaden entstand, einen Wert von rund 50.000 Euro. Durch den Brand wurden aber noch drei weitere Fahrzeuge beschädigt, die in der Nähe des Stromers parkten. An diesen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 120.000 Euro. Auch die Tiefgarage wurde durch den Brand beschädigt: Hier schätzt die Polizei den Schaden auf rund 200.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare