1. 24auto
  2. News

Elektroauto als Kraftwerk: So bringt der Sono Sion Solarstrom ins Haus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Der Sion des Münchner Start-ups Sono Motors wird zum praktischen Gadget auf Rädern – das sogar Ökostrom für den eigenen Haushalt erzeugt. Leider hapert es an der Lieferzeit.

München – Das Start-up Sono Motors macht mit seinem Elektroauto Sion einiges anders als etablierte Hersteller. Der kleine Van ist kein PS-protzender Tesla-Jäger, sondern ein City-Mobil, das vor allem über Crowdfunding finanziert wird. Der Clou aber, der es von der stromernden Konkurrenz abhebt, ist rundum auf der Karosserie zu sehen: 248 patentierte Solarzellen, die der Verlängerung der Reichweite dienen – mit selbst erzeugtem, völlig klimaneutralem Sonnenstrom. (Isetta mit E-Motor im Test: So fährt sich das Retromobil von Microlino)

Elektroauto als Kraftwerk: So bringt der Sono Sion Solarstrom ins Haus

Der soll nicht nur den Sion antreiben, sondern seine Kraft auch anderen Stromverbrauchern spenden können: Beispielsweise als Notration für liegengebliebene Elektroautos oder um den eigenen Akku-Roller zu laden. Denn wenn die Sonne scheint, der Sion aber für ein paar Tage ungenutzt vor der Haustür steht, kann er sich ja trotzdem als kleines Solarkraftwerk nützlich machen.

Sono Sion vor Wohnhaus
Kleines Kraftwerk für zu Hause: der Sono Sion mit Solarzellen © Sono Motors

Nun haben die Münchner noch eine weitere Finesse vorgestellt: eine bidirektionale Wallbox, die nicht nur den Stromer lädt – sondern umgekehrt auch dessen überschüssigen Solarstrom ins Hausnetz einspeisen kann. Der Wunsch nach dieser Technologie kam, wie so vieles bei diesem Projekt, aus der Community – die übrigens auch über die Farbe des City-Stromers abgestimmt hat (Schwarz). (Opel Rocks-e: Ist dieser Würfel auf Rädern tatsächlich ein vollwertiges Auto?)

Elektroauto als Kraftwerk: Serienstart erst in zwei Jahren

Mit bis zu elf Kilowatt kann die patentierte Superbox den Sion also nicht nur laden, sondern eben auch zugunsten von Herd oder TV zu Hause entladen. Diese Lösung, sauberen und zugleich auch kostenlosen Strom in die eigenen vier Wände zu bekommen, ist gerade bei Bestands-Immobilien deutlich weniger aufwendig, als Solar-Panels auf dem Dach zu installieren. Und mit bis zu 54 Kilowattstunden lässt sich schon einiges anfangen.

Wallbox-Entwürfe von Sono Motors
Die bidirektionale Wallbox: Über das endgültige Design stimmt natürlich wieder die Community ab. © Sono Motors

Auch die größere als anfangs geplante Akku-Kapazität war ein Wunsch der künftigen Sion-Fahrer. Bis sie ihr originelles Auto – beziehungsweise Kraftwerk auf Rädern – dann tatsächlich fahren oder ans Haus stöpseln können, müssen sie sich aber noch in Geduld üben: Der Marktstart des 25.500 Euro teuren Sion hat sich mittlerweile auf 2023 verschoben.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare