1. 24auto
  2. News

Elektroautos: Profis untersuchen Restwert – mit klarem Ergebnis

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Was sind gebrauchte Elektroautos noch wert? Sinkt oder steigt der Preis? Eine Untersuchung liefert nun Antworten auf diese Fragen.

Aarhaus (Dänemark) – Wer sich derzeit nach einem neuen Auto umschaut, der braucht starke Nerven. Denn durch die Chipkrise sind Neuwagen rar und Gebrauchte entsprechend gefragt. Die gestiegene Nachfrage treibt zudem die Preise in die Höhe. Doch das gilt nur für Verbrenner, gebrauchte Elektroautos standen sich teilweise die Räder platt.

Ein Grund dafür war ausgerechnet die Umweltprämie, denn viele Kunden kauften lieber einen geförderten Neuwagen als einen Second-Hand-Stromer. Viele Käufer stellen sich entsprechend die Frage, ob sich ein elektrischer Gebrauchtwagen lohnt. Doch der ADAC prognostiziert für neue Elektroautos durchaus ordentliche Restwerte, wenn diese in einigen Jahren verkauft werden. Für aktuelle gebrauchter Stromer gab es bislang indes wenige Daten, das ändert sich jedoch nun durch eine Analyse von AutoUncle, einem unabhängigen Vergleichsportal für Gebrauchtwagen.

Elektroautos: Profis untersuchen Restwert – mit klarem Ergebnis

Das Ergebnis der Analyse ist dabei durchaus interessant. Denn während der Münchner Marktbeobachter Berylls zu dem Schluss kam, dass die Restwerte älterer Elektroautos „im freien Fall“ sind, hat AutoUncle 2021 einen Aufwärtstrend bei den Preisen erkannt. Dieser habe sich auch im Januar 2022 fortgesetzt.

Kompaktwagen stehen in einem Showroom zum Verkauf. (Symbolbild)
Gebrauchte Elektroautos werden immer teurer.(Symbolbild) © Artinun Prekmoung/Imago

Ein gebrauchtes Elektroauto wurde im Januar demnach im Durchschnitt für 40.857 Euro angeboten. Laut AutoUncle ist der Preis im Vergleich mit dem Vorjahresmonat (32.541 Euro) um 26 Prozent angestiegen. Noch deutlicher fällt der Anstieg im Vergleich mit dem Januar 2020 aus, damals kostete ein Second-Hand-Stromer im Schnitt 20.146 Euro. Zudem hat sich das Angebot auf der Vergleichsplattform von Januar 2021 bis Dezember 2021 fast verdoppelt. Im selben Zeitraum ging das Angebot an Benzinern und Dieseln um 16 beziehungsweise 20 Prozent zurück.

Elektroautos: Preise für Gebrauchte unterscheiden sich teilweise deutlich

Interessant ist auch: Die Preise für gebrauchte Elektroautos unterscheiden sich je nach Bundesland deutlich. So müssen die Bremer mit 46.431 Euro besonders tief in die Tasche greifen. Am günstigsten ist es derweil in Berlin, hier liegt der Durchschnittspreis bei 34.768 Euro.

BundeslandDurchschnittspreis in EuroAnteil des Gesamtangebotes gebrauchter Elektroautos in Prozent
Bremen46.4310,3
Nordrhein-Westfalen45.03724,0
Bayern42.70219,8
Mecklenburg-Vorpommern42.5881,0
Hamburg42.2731,8
Brandenburg42.0432,5
Hessen40.6716,5
Rheinland-Pfalz40.5363,8
Baden-Württemberg39.81111,2
Thüringen39.2512,7
Sachsen38.6256,2
Saarland37.0781,0
Sachsen-Anhalt36.8471,7
Niedersachsen36.39811,2
Schleswig-Holstein35.8934,2
Berlin34.7682,1

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auffällig ist dabei auch, dass der Anteil der Second-Hand-Stromer in Bremen mit 0,3 Prozent am niedrigsten ist. Ein Zusammenhang mit dem hohen Preis scheint jedoch nicht zu bestehen, denn auch in Nordrhein-Westfalen (45.037 Euro) und Bayern (42.702 Euro) sind diese besonders teuer. In beiden Bundesländer ist der Anteil der Gebrauchten mit 24 beziehungsweise 19,8 Prozent besonders hoch. *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare