1. 24auto
  2. News

Deutsch-Rapper Sido rast ohne Führerschein – diese hohe Strafe muss er zahlen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Mehrmals zu schnell gefahren und dann noch ohne Führerschein unterwegs: Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich Deutsch-Rapper Sido vor Gericht verantworten musste.

Oranienburg – Als ein Promi aus der Welt der Reichen und Schönen genießt man viele Vorzüge. Man erhält nicht nur in Restaurants den besten Tisch oder in Hotels die schönste Suite, sondern wird auch in vielen anderen alltäglichen Situationen hofiert. Und manch böse Zungen behaupten sogar, dass viel Geld bei Straftaten oder vor Gericht ebenfalls viel hilft. Doch Deutsch-Rapper Sido (40) hat jetzt anderes erlebt, als er sich vor dem Amtsgericht Oranienburg bei Berlin verantworten musste.

Deutsch-Rapper Sido rast ohne Führerschein – diese saftige Strafe muss er zahlen

Vergangene Woche wurde der eheamlige „The Voice of Germany“-Coach geladen, da er zweimal – im August und November 2020 – hinterm Steuer eines Autos geblitzt wurde. Der 40-Jährige war nicht nur viel zu schnell gefahren, sondern soll in diesem Zeitraum gar keinen Führerschein besessen haben!

Deutsch-Rapper Sido wurde wegen zu schnellen Fahrens ohne Führerschein verurteilt.
Deutsch-Rapper Sido wurde wegen zu schnellen Fahrens ohne Führerschein verurteilt. © Andreas Pessenlehner/dpa

Da er in die Radarfalle getappt war und die Beamten kein Pardon kannten, hat Sido kürzlich vor Gericht erscheinen müssen. Doch glücklicherweise zeigte sich der „Mein Block“-Interpret einsichtig und reumütig und soll versprochen haben, nie wieder mit dem Auto ohne Fahrerlaubnis unterwegs zu sein. Schließlich wisse er selbst, dass er aufgrund seines Promi-Status ein Vorbild für Jugendliche darstelle und ihm auch seine Außenwirkung bewusst sei. (Schenkt hier ein Rapper seinem Sohn einen Lamborghini Aventador SVJ Roadster?)

Deutsch-Rapper Sido rast ohne Führerschein – und verrät interessantes Detail

Doch nicht nur das: Zugleich hat der Musiker ein interessantes Detail verraten und seine Fahrschul-Probleme offengelegt, heißt es bei der Märkischen Allgemeinen Zeitung. Schließlich klärt er über den simplen Grund auf, warum er über keinen Führerschein verfügt: „Ich verzweifle an den Fragebögen.“

Damit sind die Vorbereitungs- und Aufgabenbögen für die theoretische Prüfung von Fahrschülern gemeint. Nun gelobte der 40-Jährige allerdings vor Gericht Besserung und hat erklärt, dass er einen erneuten Versuch wagen wolle. (Schon wieder: Deutschrapper Samra fackelt Lamborghini ab – „Schenk mir doch das Auto“)

Doch das pikante Geständnis ändert nichts daran, dass Sido am Ende verurteilt wird. Und zwar zu einer Gesamtstrafe von 120 Tagessätzen à 400 Euro, insgesamt also 48.000 Euro! Aber das sollte für den erfolgreichen Rapper kein Problem sein ...

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant