1. 24auto
  2. News

Elektroauto: Chinesische Hersteller schlagen Konkurrenz bei Produktionskosten um 10.000 Euro

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Die Produktion eines Elektroautos kostet chinesische Hersteller rund 10.000 Euro weniger als die Konkurrenz. In Europa wird das für die heimischen Autobauer zum Problem.

Im Vergleich mit dem Verbrenner, sind Elektroautos noch immer deutlich teurer. Zumindest in Europa und den USA ist das der Fall. Statt günstiger, werden die Stromer sogar immer teuer. Der Versuch von Volkswagen, ein günstiges Elektroauto unter 20.000 Euro anzubieten, scheiterte. Das liegt auch an den hohen Produktionskosten, ein Punkt in dem die Konkurrenz aus China einen deutlichen Vorteil hat.

Nach Einschätzung des Chefs des Zulieferers Forvia, Patrick Koller, seien die Produktionskosten für ein kleines Elektroauto in China 10.000 Euro niedriger als in Europa. So seien die Entwicklungs- und Lohnkosten deutlich geringer, zudem müssen weniger Kapital für die Produktion verwendet werden, erklärte er der Nachrichtenagentur Reuters.

Ein Elektroauto von Nio rollt vom Produktionsband.
Die chinesischen Hersteller wie Nio können ihre Elektroautos deutlich günstiger produzieren als die Konkurrenz. © VCG/Imago

Elektroauto: Chinesische Hersteller schlagen Konkurrenz bei Produktionskosten um 10.000 Euro

Entsprechend ist der durchschnittliche Preis für ein Elektroauto in China seit 2015 von 66.919 Euro auf 31.829 Euro gesunken, wie aus Daten des Analysehauses JATO Dynamics hervorgeht. Damit sind die Stromer günstiger als ein vergleichbarer Benziner. Der Durchschnittspreis eines europäischen Elektroautos stieg derweil um 7.000 Euro auf 55.821 Euro. In den USA legten die Fahrzeuge in dem Zeitraum sogar um 10.000 Euro auf 63.864 Euro zu.

Hinzu kommt, dass die Elektroautos aus China inzwischen auch Qualitativ gut sind und bei Crashtest regelmäßig Top-Ergebnisse einfahren. Insbesondere für die europäischen Hersteller wird das zum Problem, denn der Import könne nicht gestoppt werden, betonte Koller. Die US-Autobauer müssen sich dank der höheren Zölle nicht so sehr um die Marktanteile sorgen.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter unseres Partners 24auto.de

Elektroauto: Chinesische Hersteller gewinnen immer mehr Marktanteile

In Europa liegt der Marktanteil der chinesischen Hersteller nach Angaben französischen Beratungsunternehmens Inovev inzwischen bei rund 5,8 Prozent – mit steigender Tendenz. Alleine in Deutschland können Kunden bereits aus acht Marken wählen, darunter auch BYD (Build you Dream). Die Marken hat sich ambitionierte Ziele für den Start gesteckt. Weltweit liegen die Chinesen längst vor Tesla und sind damit der größte Hersteller von Elektroautos.

Auch interessant

Kommentare