1. 24auto
  2. News

BMW M1: Seltene Räder kosten mehr als Neuwagen

Erstellt:

Kommentare

Ein BMW M1 in rot.
Ein Verkäufer in den USA bietet die Räder des BMW M1 auf eBay an. © YAY Images/Imago

Wer sich einen seltenen BMW M1 zulegen will, muss tief in die Tasche greifen. Doch auch die Räder des Sportwagens sind kein Schnäppchen.

Der BMW M1 ist eine absolute Legende. Schon zum Marktstart im Jahr 1978 war der von Giugiaro entworfene Sportwagen kein Schnäppchen. Statte 113.000 D-Mark rief BMW seinerzeit für eines der 460 Exemplare auf und machte den M1 damit zum damals teuersten deutschen Auto.
24auto.de weiß, was die Räder für den BMW M1 kosten sollen.

Eine Investition, die sich für die Käufer gelohnt hat, denn inzwischen werden deutlich höhere Preise fällig. So wechselte beispielsweise der M1 von Paul Walker (40, † 2013) für 500.000 US-Dollar (rund 499.700 Euro) den Besitzer. Ein anderer Anbieter wollte sogar knapp 800.000 Euro für den keilförmigen Sportwagen. Etwas günstiger wird es, wenn man nur einen Satz Reifen mit Felgen haben möchte.

Auch interessant

Kommentare