1. 24auto
  2. News

BMW M1: Seltene Räder sind teurer als mancher Neuwagen

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Wer sich einen seltenen BMW M1 zulegen will, muss tief in die Tasche greifen. Doch auch die Räder des Sportwagens kosten ein Vernögen.

Der BMW M1 ist eine absolute Legende. Schon zum Marktstart im Jahr 1978 war der von Giugiaro entworfene Sportwagen kein Schnäppchen. Satte 113.000 D-Mark rief BMW seinerzeit für eines der 460 Exemplare auf und machte den M1 damit zum damals teuersten deutschen Auto.

Eine Investition, die sich für die Käufer gelohnt hat, denn inzwischen werden deutlich höhere Preise fällig. So wechselte beispielsweise der M1 von Paul Walker (40, † 2013) für 500.000 US-Dollar (rund 499.700 Euro) den Besitzer. Ein anderer Anbieter wollte sogar knapp 800.000 Euro für den keilförmigen Sportwagen. Etwas günstiger wird es, wenn man nur einen Satz Reifen mit Felgen haben möchte.

Ein BMW M1 in rot.
Ein Verkäufer in den USA bietet die Räder des BMW M1 auf eBay an. © YAY Images/Imago

BMW M1: Seltene Räder kosten mehr als Neuwagen

Ein solcher ist derzeit bei eBay im Angebot. Wer jetzt hofft, ein Stück M1-Geschichte zum Schnäppchenpreis abstauben zu können, der täuscht sich gewaltig. Für den gebrauchten Satz verlangt der Verkäufer aus Jacksonville 18.700 US-Dollar (18.679 Euro). Der weltweite Versand kostet weitere 950 US-Dollar (rund 949 Euro). Innerhalb der USA werden immerhin „nur“ 250 US-Dollar (etwa 250 Euro) fällig. Für den Kaufpreis der Reifen lässt sich bereits der ein oder andere Neuwagen kaufen.

Doch der Preis dürfte noch weiter steigen, denn laut Anzeige sind auf den Felgen des BMW M1 noch die originalen Pirelli P7-Reifen montiert. Diese dürften inzwischen aber ihr Haltbarkeitsdatum etwas überschritten haben. Für den Käufer heißt das, es müssen neue Gummis her und die alten entsorgt werden. Dadurch entstehen weitere Kosten, die den Kaufpreis weiter in die Höhe treiben.

BMW M1: Felgen nicht im besten Zustand

Doch der hohe Preis dürfte nicht das einzige Problem sein. Die Bilder, die der Verkäufer von den Felgen des BMW M1 gemacht hat, zeigen, dass diese nicht grade im besten Zustand sind. So lassen sich einigen Macken erkennen. Zudem sind die Felgen von einer dicken Staubschicht bedeckt.

Reifen und Felgen für einen BMW M1.
Die Felgen des BMW M1 sind nicht im besten Zustand. © eBay (msrosa)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Immerhin: Einen BMW M1 muss ein interessierter Käufer nicht besitzen, falls er die Felgen nicht als Museumsgegenstand oder Dekoartikel verwenden möchte. Mit einem Lochkreis von 5x120 passen die Felgen auch problemlos auf andere Fahrzeuge – wie den aktuellen BMW M2, den Chevrolet Camaro oder das Tesla Model S.

Auch interessant

Kommentare