1. 24auto
  2. News

BMW iX M60 feiert Premiere: Mehr Power für Elektro-Flaggschiff

Erstellt:

Kommentare

Ein BMW iX M60.
Der Allradantrieb des BMW iX M60 ist hecklastig ausgelegt. © BMW

Der BMW iX M60 ist das stärkste Modell der Münchner Elektroflotte. Doch der kernige Bayer hat auch seinen Preis.

München – Für BMW ist die iX-Baureihe das Flaggschiff der hauseigenen Elektromobilitätsflotte. Also ist es nur konsequent, dass der E-Crossover eine M-Version bekommt. Allerdings ist der BMW iX M60 eine M-Performance-Variante, also kein reinrassiger M, was später auch noch einen iX M mehr als wahrscheinlich macht. Wo M drauf steht, sei es nun Performance oder nicht, muss schon vom Selbstverständnis der Garchinger Dynamikdivision genug Leistung vorhanden sein. Zumal schon der BMW iX xDrive50 mit seinen maximal 385 kW/523 PS mit unglaublichem Druck beschleunigt.
24auto.de verrät, warum sich der BMW ix M60 den Zusatz M verdient hat.

Beim Drehmoment erreicht der BMW iX M60 als erstes Modell des Münchner Autobauers mit 1.015 Newtonmetern einen vierstelligen Wert. Maximal sollen sogar 1.100 Nm drin sein. Das Schlüsselwort ist dabei „maximal“, denn das trifft auch auf die Systemleistung von 455 kW/619 PS zu. Allerdings ist das ein Boost, der bis zu zehn Sekunden zur Verfügung steht. Ansonsten sind es bis zu 397 kW/540 PS, was immer noch eine Ansage ist. Damit erreicht der gut 2,5 Tonnen schwere E-Kreuzer aus dem Stand heraus nach 3,8 Sekunden eine Geschwindigkeit von 100 km/h und ist bis zu 250 km/h schnell, das sind 50 km/h mehr als der BMW iX50. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare