1. 24auto
  2. News

BMW 6er mit Maschinengewehr ausgerüstet – Ukraine-Umbau geht viral

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Ein BMW 6er Cabrio ist eigentlich ein Auto, mit dem Fahrer Sonne und frische Luft genießen – in der Ukraine wurde nun ein Exemplar zur Kampfmaschine umgebaut.

Mykolajiw (Ukraine) – Für manche Autobesitzer ist ihr Auto ein Spaßbringer, für andere wiederum schlicht ein Fortbewegungsmittel. Manchmal dienen Autos aber auch unschönen Zwecken – und werden im Krieg eingesetzt. Das muss nicht immer ein Spezial-Gefährt wie der einst für das US-Militär entwickelte Humvee sein – teils werden Maschinengewehre auch auf „normale“ Pick-ups geschraubt, der „Klassiker“ dabei ist wohl der Toyota Hilux. Ein Cabrio eines deutschen Premium-Herstellers ist als Waffen-Fahrzeug dagegen ziemlich ungewöhnlich – in der Ukraine ist aber nun ein BMW 6er mit Maschinengewehr-Aufsatz gefilmt worden.

Ein BMW 6er Cabrio mit einem im Kofferraum montierten Maschinengewehr
In den sozialen Netzwerken geht das Video eines mit einem Maschinengewehr ausgerüsteten BMW 6er Cabrio viral. © Twitter (UAWeapons)

BMW 6er mit Maschinengewehr ausgerüstet – Ukraine-Umbau geht viral

Aktuell geht ein Twitter-Video (weiter unten zu finden) des Umbaus viral. Darin ist ein BMW 6er Cabrio (E64) zu sehen, auf dessen Heck ein schweres Maschinengewehr montiert wurde. Bei dem Cabrio, das zwischen 2004 und 2010 gebaut wurde, ist das Verdeck geöffnet und ein Mann in Kampfmontur sitzt hinterm Lenkrad. Das Stativ der Waffe wurde direkt in den Kofferraum montiert – die Heckklappe offenbar entfernt. Neben dem Maschinengewehr wurde eine ukrainische Flagge angebracht.

Der Krieg in der Ukraine trifft die dortige Bevölkerung hart, weswegen es inzwischen viele Hilfsaktionen aus dem Ausland gibt – auch TV-Autoexperte Matthias Malmedie sammelt Spenden. Auswirkungen hat der Krieg aber auch auf die Autoindustrie: Zahlreiche Hersteller haben sich bereits aus Russland zurückgezogen – dem Autobauer Mercedes drohen Milliardenverluste.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

BMW 6er mit Maschinengewehr ausgerüstet – ein Geschenk an die ukrainische Polizei?

Laut dem Tweet handelt es sich bei der auf den BMW montierten Waffe um ein in der Sowjetunion gebautes NSV-Maschinengewehr. Die Abkürzung NSV steht dabei für die Nachnamen der drei beteiligten Konstrukteure. Das Maschinengewehr kann auf kurze Distanz als Flugabwehrwaffe eingesetzt werden. Was allerdings mit einem „normalen“ Cabrio passiert, wenn das schwere Maschinengewehr tatsächlich abgefeuert wird, ist fraglich – schließlich dürfte eine solche Waffe einen gewaltigen Rückstoß haben.

Laut einem Bericht des „Daily Star“ handelt es sich bei dem umgebauten BMW um ein „Geschenk“ an die ukrainische Polizei in der Stadt Mykolajiw. Wem das Auto ursprünglich gehörte und wer es umgebaut hat, ist indes unklar.

Auch interessant

Kommentare