1. 24auto
  2. News

BMW-Drifter trifft auf Polizei-BMW: 1.000 Euro Strafe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

In Polen hat ein BMW-Fahrer auf einer öffentlichen Straße einen lässigen Drift hingelegt – die Aktion kommt ihn nun teuer zu stehen.

Siercza (Polen) – Ein driftendes Auto kann ziemlich cool aussehen – vor allem, wenn der Fahrer sein Handwerk beherrscht. Allerdings kann es auch schnell gefährlich werden, wenn der Lenkrad-Akrobat einen Fehler macht – speziell für Passanten. In den USA ist es momentan eine Art Trend, wilde Drifts auf Straßen und Kreuzungen zu drehen – was einen Motorradfahrer in Lebensgefahr brachte und andernorts zu einer spektakulären Hubschrauber-Verfolgungsjagd führte. Deswegen ist Driften auch etwas für abgesperrte Strecken. Nur hält sich nicht jeder daran. In Polen hat ein 21-jähriger BMW-Fahrer einen lässigen Drift hingelegt – und bekam schon kurz darauf die Quittung.

In Polen hat ein BMW-Fahrer auf einer öffentlichen Straße einen lässigen Drift hingelegt – die Aktion kommt ihn nun teuer zu stehen.
Der Drift eines BMW-Fahrers endete Motorhaube an Motorhaube mit einem Polizei-BMW. © Policja Malopolska

BMW-Drifter trifft auf Polizei-BMW: 1.000 Euro Strafe

Von der riskanten Aktion im polnischen Ort Siercza hat die Polizei auf Facebook ein Video (weiter unten zu finden ) veröffentlicht. Zu sehen ist darin ein schwarzes BMW 3er Cabrio (E36) in dem zwei junge Männer sitzen. Der Fahrer zirkelt den BMW gekonnt um eine Art 180-Grad-Kehre nahe einer Tankstelle. Wie die Beamten berichten, wollte der 21-Jährige offenbar damit seinen Beifahrer beeindrucken. Und dem wird die Aktion vermutlich auch noch länger im Gedächtnis bleiben – allerdings aus einem anderen Grund.

Denn kurz nach dem Drift knallen die beiden fast in einen anderen BMW, der ihnen entgegenkommt – und zwar von der Polizei. Das Blaulicht geht an – und die Drift-Aktion ist an dieser Stelle beendet.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

BMW-Drifter trifft auf Polizei-BMW: „Wenigstens hat er jetzt ein schönes Video“

Den Drifter kommt seine Aktion nun teuer zu stehen. Wie die Polizei schreibt, muss der 21-Jährige wegen „Gefährdung der Verkehrssicherheit“ eine Strafe in Höhe von 5.000 polnischen Zloty (umgerechnet rund 1.050 Euro) zahlen, dazu addieren sich sechs Punkte auf seinem Konto. Doch das ist noch nicht alles: Der Fahrzeugschein des BMW wurde „wegen des schlechten technischen Zustands“ des Cabrios eingezogen.

Unter dem Video, das die Polizei auf Facebook veröffentlichte, haben sich inzwischen hunderte Kommentare angesammelt.

Auch interessant

Kommentare