1. 24auto
  2. News

Dacia Spring nicht mehr zu haben – darum ist das günstigste Elektroauto vergriffen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Der Dacia Spring ist eines der beliebtesten Elektroautos in Deutschland. Jetzt ist der Preiskracher nicht mehr bestellbar – aus diesen Gründen.

Brühl (Nordrhein-Westfalen) – Noch immer ist die Anschaffung eines Elektroautos eine kostspielige Angelegenheit. Auch wenn die Umweltprämie von bis zu 9.570 Euro den hohen Preis abmildert, scheuen viele Interessenten auch aus finanziellen Gründen die Anschaffung eines Stromers.

Natürlich gibt es auch ein paar preisgünstige Akku-Mobile, aber sie sind rar gesät. So war der überaus beliebte VW e-Up bereits ausverkauft, die Neuauflage ist fast 5.000 Euro teurer geworden und kostet jetzt mindestens 26.895 Euro. Ein noch deutlich besseres Angebot, da moderner, größer und noch preiswerter, ist der Dacia Spring.

Dacia Spring nicht mehr zu haben – darum ist das günstigste Elektroauto vergriffen

Der startet in Deutschland preislich bei 20.940 Euro, abzüglich der Prämie konnte man ihn bislang also schon ab 11.370 Euro bekommen – wobei allerdings der Verdacht aufkam, dass die Mutterfirma Renault die Subventionen hierzulande teilweise auf den Preis aufgeschlagen hatte und das rumänische Familienauto noch günstiger hätte sein müssen.

Fahraufnahme eines Dacia Spring Electric
Derzeit nicht bestellbar: Der elektrische Dacia Spring. © Dacia/Jean-Brice Lemal

Doch letztendlich bestimmen nicht die Produktionskosten, sondern allein die Nachfrage den Preis eines Produktes (weshalb viele Autohersteller derzeit an der Preisschraube drehen können und satte Gewinne einfahren). So betrachtet, hat Dacia mit dem Spring alles richtig gemacht: Er gehört (trotz nicht gerade überzeugender Performance beim Crashtest) zu den beliebtesten Elektroautos in Deutschland. Und ist jetzt sogar ausverkauft, beziehungsweise derzeit nicht bestellbar.

Dacia Spring nicht mehr zu haben – Annahme von Kaufanträgen ausgesetzt

„Beim Dacia Spring sehen wir uns leider gezwungen, die Annahme von Kaufanträgen für neu in die Produktion bestellte Fahrzeuge vorübergehend und mit sofortiger Wirkung auszusetzen“, sagte Thilo Schmidt, Managing Director von Dacia Deutschland, zu „Bild“. Die Rumänen können also nicht so viele der Stromer produzieren, wie die Kunden gerne hätten.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Dacia Spring nicht mehr zu haben – Chipmangel und Ukraine-Krieg bremsen Autobranche

Das liegt natürlich zum einen an der derzeit hohen Nachfrage nach Elektroautos: Die Umweltprämie und die noch immer hohen Kraftstoffpreise sorgen hier weiterhin für einen Boom. Auf der anderen Seite bremsen die Chipkrise und Teilemangel durch Ukraine-Krieg die Produktion.

Immerhin spricht Dacia ausdrücklich von „vorübergehend“. Kauf-Interessenten, die bislang nicht zum Zuge kamen, dürfen also auf eine künftige Wiedereinführung hoffen – müssen dann aber wohl auch mit der gerade üblichen langen Lieferzeit für Neuwagen rechnen.

Auch interessant

Kommentare