1. 24auto
  2. News

Kunst aus Klebeband: Mercedes ehrt Golfer Bernhard Langer mit spezieller G-Klasse

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Ein besonderer Mercedes zu Ehren eines besonderen Sportlers: Auf einer G-Klasse erzählt eine Künstlerin die Geschichte von Golfer Bernhard Langer.

Stuttgart/Augusta – Wer sich schon immer mal gefragt hat, was eigentlich das „G“ in der G-Klasse von Mercedes-Benz heißt, findet hier die Auflösung: Es steht für Geländewagen. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen des Stuttgarter Premiumherstellers hat sich an der kantigen Optik des 1979 eingeführten Fahrzeugs bis heute nur wenig getan. Für den Golfer Bernhard Langer (64) hat Mercedes nun aber eine spezielle Version des G-Modells gestalten lassen – von einer ganz speziellen Künstlerin.

Bernhard Langer vor einer Mercedes G-Klasse
Zu Ehren der Golf-Legende Bernhard Langer hat Mercedes von einer Tape-Art-Künstlerin ein spezielles G-Modell gestalten lassen. © Mercedes-Benz

Kunst aus Klebeband: Mercedes ehrt Golfer Bernhard Langer mit spezieller G-Klasse

Zwei Mal konnte Bernhard Langer das Masters Tournament in seiner Karriere gewinnen – 1985 und 1993. Seine erste Teilnahme an dem Turnier im Jahr 1982 ist jetzt 40 Jahre her. Und weil auch die G-Klasse so etwa 40 Jahre alt ist, hat Mercedes die deutsche Golf-Legende nun mit einer Spezial-Version geehrt. Gestaltet wurde das Modell von Leah Abucayan – einer Tape-Art-Künstlerin. Sie gestaltet Kunstwerke aus Klebeband. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ein Künstler einen  Lamborghini Huracán EVO spektakulär bemalt.

Auf dem von ihr gestalteten Geländewagen erzählt die Künstlerin mit ihrer Arbeit die Geschichte des Weltklasse-Golfers. Wie sie ihr Kunstwerk erschaffen hat, zeigt die junge Frau in einem Instagram-Video:

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Spezielle Mercedes G-Klasse ehrt Golfer Bernhard Langer: „Bin beeindruckt“

Unter anderem ist auf dem Mercedes ein Porträt Langers zu sehen. Zusätzlich wurde auf dem G-Modell – von dem es auch einen indischen Billig-Klon gibt – beispielsweise die Zahl seiner Profi-Siege (119) verewigt, ebenso wie die Anzahl seiner gespielten Turniere (mehr als 1.000). „Ich freue mich sehr über diese Ehrung und bin beeindruckt, was hier geschaffen wurde“, sagt Bernhard Langer.

Auch die Fans der Künstlerin Leah Abucaya sind von ihrer Arbeit beeindruckt: „Das ist unglaublich“, hat jemand einen ihrer Insta-Beiträge zu der G-Klasse – die für einen kurzen Zeitraum auch mal als Landaulet-Version gebaut wurde – kommentiert. Ein anderer ist überzeugt: „Das ist eines der besten Kunstwerke, die du bisher geschaffen hast!“

Auch interessant

Kommentare