1. 24auto
  2. News

Augsburgerin vertraut Navi und landet mit SUV auf Skipiste - Video zeigt Aktion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Skifahrer in Garmisch-Partenkirchen
Eine Frau ist mit ihrem SUV eine voll befahrene Skipiste hochgefahren. (Symbolbild) © Angelika Warmuth/dpa

Kuriose Szenen spielten sich in einem Tiroler Skigebiet ab. Eine Frau aus Bayern ist wohl „nur“ ihrem Navi gefolgt und deshalb eine voll befahrene Skipiste hochgefahren.

Ehrwald/Augsburg - Es ist ein Anblick, den man nicht alle Tage zu Gesicht bekommt: Ein SUV mitten auf einer Skipiste. Eine Frau aus Augsburg vertraute ihrem Navigationssystem offenbar „blind“ und ist im Ehrwald eine Skipiste bergauf gefahren - und das ohne Schneeketten. Kurz vor der Bergstation der Ehrwalder Almbahnen in Tirol sei sie dann mit ihrem Auto im Schnee stecken geblieben. Das berichtet der Bayerische Rundfunk (BR).

Kuriose Szenen in Tiroler Skigebiet: Frau aus Bayern fährt Skipiste mit SUV hoch

Zuvor hat sie angeblich „zweimal die Ski-Abfahrt überquert und einmal eine Liftspur gekreuzt,“ heißt es in österreichischen Medien. Bei ihrer Fahrt habe sie zwei Fahrverbotsschilder ignoriert und sei dann über einen unbefestigten Forstweg auf die Skipiste gelangt - die natürlich voller Skifahrer war. Glücklicherweise ist es zu keinem Zusammenstoß gekommen.

Als ihr SUV kurz vor der Bergstation stecken blieb, fragte die Frau zunächst nach einer Schaufel. „Sie sagte zu mir, dass sie ein großes Problem habe, das Navi habe sie bis hierher geleitet“, erzählte eine Mitarbeiterin der Station dem BR. „Sie bat mich um eine Schaufel, damit sie die Räder wieder freischaufeln kann.“

Sie habe der Frau empfohlen, sich besser gleich an die Ehrwalder Almbahn zu wenden. Diese rückten daraufhin mit einer Pistenraupe an und zogen das Auto damit aus dem Schnee. Die Augsburgerin wollte scheinbar auf kürzestem Weg nach Seefeld in Tirol fahren und ist dafür strikt den Anweisungen ihres Navis gefolgt. Das ging wohl eher nach hinten los. Mit ihrer Aktion amüsierte sie zumindest einige Facebook-Nutzer.

Facebook-Nutzer amüsieren sich über SUV auf der Skipiste

„So spart man sich den Skipass“, kommentiert ein Nutzer mit zahlreichen Lachsmileys. Ein anderer spekuliert, ob die Frau wohl auf dem Weg zum Après-Ski war oder durch ihre Fahrt wohl dem „heutigen Reiseverkehr ausweichen“ wollte. Gute Winterreifen scheint sie zu haben, gibt ein anderer zu Bedenken, „so weit kommt auch nicht jeder“. Andere Nutzer schlagen unfreundlichere Töne an; sie bezeichnen die Frau als „Saublöd“ oder fordern sogar: „Nehmt ihr den Führerschein weg“. Mithilfe der Bergbahn-Mitarbeiter sei die Frau schließlich wieder ins Tal gekommen und konnte ihre Reise nach Seefeld fortsetzen. Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntag (2. Januar). (tkip) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare