1. 24auto
  2. News

Ekel-Alarm: In Autos lauern mehr Bakterien als auf Toiletten

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Gerade vor öffentlichen Toiletten ekeln sich viele Menschen – doch laut einer neuen Studie sind Autos teils noch stärker mit Bakterien verunreinigt als WC-Sitze.

Birmingham – Für die einen ist ihr Auto ein Gebrauchsgegenstand – für andere jedoch viel mehr. Dementsprechend wird das Fahrzeug in der Regel auch gepflegt. Durch die Waschanlage fahren ist schnell erledigt – eine komplette Innenraum-Reinigung aber kostet Zeit und Kraft, weil das Hantieren im engen Auto nicht so einfach ist. Laut einer Studie von Forschern der Aston University in Birmingham in Zusammenarbeit mit dem Vergleichsportal „Scrap Car Comparison“ jedenfalls ist es um Fahrzeug-Innenräume in Sachen Sauberkeit nicht besonders gut bestellt – demnach ist die Bakterien-Belastung teils deutlich höher als auf einem durchschnittlichen Toilettensitz. (Mann saugt Auto an Tankstelle aus – 180 Euro Bußgeld, weil’s zu lange dauert)

Ein Staubsaugerrohr auf einem Autositz
Auf den Fahrersitzen von Gebrauchtwagen fanden Forscher zahlreiche Bakterienarten. © Shotshop/Imago

Ekel-Alarm: In Autos lauern mehr Bakterien als auf Toiletten

Untersucht wurden unter Leitung von Dr. Jonathan Cox, einem leitenden Dozenten für Mikrobiologie an der Aston University, zwei Haushaltstoiletten, die nicht extra gereinigt, aber in den vergangenen 24 Stunden benutzt worden waren. (Stinkefinger auf Blitzerfoto: Provokation kommt BMW-Fahrer teuer zu stehen)

Die Fahrzeugproben entnahmen die Forscher an folgenden fünf Gebrauchtwagen-Modellen:

Studie: An dieser Stelle im Auto fanden die Forscher die meisten Bakterien

Die Forscher der Universität nahmen an sechs verschiedenen Stellen in den Autos Proben. Bereits auf dem Lenkrad fanden die Wissenschaftler im Schnitt 146 unterschiedliche Bakterienarten. Schlimmer waren die Ergebnisse auf dem Armaturenbrett (317 Arten) und auf dem Schalthebel (417 Arten). Noch mehr Bakterienarten identifizierten die Experten auf dem Fahrersitz (649). Spitzenreiter im negativen Sinne war der Kofferraum: Hier entdeckten die Forscher 1.425 unterschiedliche Bakterienarten. (Frau bringt extrem vermülltes Auto in Werkstatt: „Ist das legal?“)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Studie britischer Forscher: Fäkalbakterien im Kofferraum

Nicht nur unappetitlich, sondern besorgniserregend: Bei allen untersuchten Fahrzeugen fanden die Forscher Fäkalbakterien im Kofferraum. Ein klares Fazit der Wissenschaftler: Ältere Fahrzeuge waren deutlich stärker mit Bakterien belastet als neue Autos. Also: Bei Gebrauchtwagen mit vielen Jahren auf dem Buckel besser mal eine Grundreinigung durchführen.

Auch interessant

Kommentare