1. 24auto
  2. News

Diebe klauen Autos für über 200.000 Euro – mithilfe eines „Game Boy“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

In Großbritannien ist eine Bande von Autoknackern verurteilt worden. Ihr Hilfsmittel: ein als „Game Boy“ getarntes Hightech-Gerät.

Leeds (Großbritannien) – Die Zeiten, in denen Autodiebe ausschließlich auf mechanische Werkzeuge zurückgegriffen haben, sind längst vorbei. Schließlich wird inzwischen fast jeder Neuwagen per „Keyless Go“ geöffnet und gestartet. Daher brauchen auch Langfinger elektronisches Equipment, um die Diebstahlsicherungen moderner Fahrzeuge zu überwinden. Und ganz offensichtlich ist so ein Gerät alles andere als billig – doch für ein Diebes-Trio in Großbritannien hat es sich gelohnt. Allerdings hatten sie nicht besonders lange was davon. (Dreist: Diebe klauen Mazda RX-7 vor den Augen des verstörten Besitzers)

Diebe klauen Autos für über 200.000 Euro – mithilfe eines „Game Boy“

Wie die „West Yorkshire Police“ berichtet, wird dem Trio (29, 31 und 33) der Diebstahl von fünf Mitsubishi Outlander zur Last gelegt. Zusammen hatten die Fahrzeuge einen Wert von 180.000 britischen Pfund – umgerechnet etwa 212.000 Euro. Bevor sie auf Klau-Tour gingen, hatten die drei Diebe aber wohl selbst tief in die Tasche gegriffen – und zwar für ein Hightech-Gerät, das die Fahrzeuge ruckzuck öffnen und starten kann. Laut Polizei kostet so ein Gerät etwa 20.000 Pfund (rund 23.500 Euro). (Nur 50 Sekunden: Profi zeigt, wie kinderleicht er eigenen Ford knackt)

Ein Gerät zum Auto-Knacken, das aussieht wie ein Game Boy
Sieht aus wie ein „Game Boy“ – ist aber ein sündhaft teures Hightech-Gerät zum Auto-Knacken. © West Yorkshire Police

Diebe klauen Autos für über 200.000 Euro – so wurden sie bestraft

Getarnt war die sündhaft teure Klau-Technik allerdings als wesentlich profaneres Gerät: Es hat die Optik eines „Game Boy“ von Nintendo. Wie leicht sich damit Autos knacken lassen, zeigt ein Video, das die Polizei von West Yorkshire auf YouTube hochgeladen hat. Darin ist unter anderem ein Überwachungsvideo zu sehen, das zeigt, wie die Diebe – von der Polizei „Gadget Gang“ genannt – in Sekundenschnelle ein Fahrzeug öffnen und kurz darauf damit davonbrausen. (Dieb klaut 2,35-Millionen-Ferrari mit frechem Trick – doch ihm geht das Benzin aus)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Die Freude, die das Diebes-Trio in selbst gedrehten Videos über ihr Super-Klau-Gerät an den Tag legte, dürfte inzwischen verflogen sein. Alle drei wurden vom „Leeds Crown Court“ zu Gefängnisstrafen zwischen 22 und 30 Monaten verurteilt.

Auch interessant

Kommentare