1. 24auto
  2. News

Audi RS6: Familienkutsche mit Mega-Power – dank US-Tunern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Mones

Kommentare

Der Audi RS6 ist schon ab Werk sehr ordentlich motorisiert. Doch es geht noch mehr, wie US-Tuner nun unter Beweis gestellt haben.

Laguna Hills (USA) – Wenn die Redewendung vom Wolf im Schafspelz auf ein Auto zutrifft, dann wohl auf den Audi RS6. Denn der Kombi kommt schon ab Werk mit ordentlich Bums daher. Satte 600 PS leistet der 4,0-Liter-Biturbo-V8 und ist damit längst noch nicht ausgereizt.

Kein Wunder also, dass sich der Audi RS6 auch unter den Tunern großer Beliebtheit erfreut. Auch Pacific German aus den USA haben sich die Familienkutsche aus Ingolstadt geschnappt und in ein kräftig modifiziertes Einzelstück verwandelt. Dabei haben die Tuner den Leitspruch von Tim Taylor aus „Hör mal wer da hämmert“ verfolgt: „Mehr Power!“ (Audi RS6 Johann Abt Edition: Braucht ein Kombi tatsächlich so viele PS?)

Audi RS6: Familienkutsche mit Mega-Power – dank US-Tunern

Die Tuner von Pacific German haben dem Audi RS6 unter anderem ein sogenanntes „Stage 3“-Kit von VR Engineering und zahlreiche weitere Modifikationen verpasst. Das Ergebnis: Statt 600 PS leistet der Motor des Sport-Kombis nun über 1.000 Pferdestärken. (Audi: Streit mit Flut-Helfer – Testwagen zu Hochwasserhilfe missbraucht?)

Ein Audi RS6.
Dieser Audi RS6 hat mehr als 1.000 PS © Pacific German

Möglich wurde dieser Leistungssprung durch ein Turbo-Upgrade von TTE, ein Ansaugkit von Eventuri sowie größere Ladeluftkühler. Zudem wurde Motorelektronik entsprechend angepasst. Den Sprint auf Tempo 100 schafft der Audi RS 6 nun in 2,7 Sekunden und kann sich damit mit dem ein oder anderen Supersportler messen. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 340 km/h liegen. (Dieser Audi RS6 ist stärker als ein Bugatti Veyron)

Audi RS6: Kombi hebt beim Anfahren fast ab

Das ganze Ausmaß des Tunings zeigt sich jedoch in einem Video, das auf dem YouTube-Kanal von Auditography veröffentlicht wurde. Dort ist zusehen, wie der getunte Audi RS6 beim Start in die Knie geht. Zudem scheint der Kombi fast abzuheben. (Video: Opel Kadett E schlägt Audi RS 6 – mit spektakulärer Endgeschwindigkeit)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Die Tuner von Pacific German haben dem Audi RS6 allerdings nicht nur mehr Power spendiert, sondern auch die Optik des Kombis mit einem Bodykit minimal angepasst. Der schnöde weiße Lack wurde zudem mit einer nicht grade dezenten Folierung aufgepeppt. Dazu gibt es einen Satz 22-Zöller mit Bronze-Finish. Was das leistungsstarke Unikat kosten soll, ist jedoch nicht bekannt.

Auch interessant

Kommentare