1. 24auto
  2. News

Audi verklagt China-Newcomer Nio: Modellnamen geklaut?

Erstellt:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Der chinesische Newcomer Nio möchte noch dieses Jahr in Deutschland starten – bekommt wegen zweier SUV-Modelle nun aber juristischen Ärger mit Audi.

München – Erfolg aus Fernost: Auf seinem Heimatmarkt gilt der Elektroauto-Hersteller Nio als „chinesisches Tesla“, und hat macht dort bei Stromern etwa VW und seinem ID.4 heftig zu schaffen. In Europa hat die Marke aus Shanghai Großes vor: Vor allem mit ihrem bislang einzigartigen Tauschsystems für Akkus, das langwieriges Laden überflüssig machen soll, will sie die hierzulande etablierten Marken unter Druck setzen.

Produktion des Nio ES6 in China
Kurs Deutschland: Produktion des Nio ES6 in China. (Symbolbild) © Thomas Yau/Imago

Audi verklagt China-Newcomer Nio: Modellnamen geklaut?

Nach dem Start in Norwegen soll Ende dieses Jahres auch in Deutschland der Verkauf beginnen, in München hat Nio bereits die europäische Vertriebszentrale und ein Designzentrum installiert. Doch nun grätscht Audi dazwischen: Die Ingolstädter klagen vor einem Münchener Gericht gegen Nio, wie das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet.

Denn die Bezeichnung der chinesischen SUV-Modelle ES6 und ES8 seien zu nahe an denen der sportlichen Audi-Limousinen S6 und S8 – und würden damit die Markenrechte der VW-Tochter verletzen.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Audi verklagt China-Newcomer Nio: Modellbezeichnungen entfernt

„Audi ist wie viele erfolgreiche Unternehmen auch stets darauf bedacht, seine Markenrechte umfassend zu schützen“, zitiert das „Handelsblatt“ einen Unternehmenssprecher. Nio selbst kommentiert das laufende Verfahren nicht, entfernt aber angeblich vorsichtshalber schon mal die Modellnamen an jenen Autos, die in Deutschland gezeigt werden.

Auch interessant

Kommentare