PSA bietet Auto-Abo

Neuwagen: Nicht kaufen, nicht finanzieren, nicht leasen – sondern abonnieren

Standaufnahme eines Peugeot 2008 von schräg vorn
+
Peugeot 2008: Das beliebte SUV kann man für 479 Euro monatlich mieten.
  • Jan Schmidt
    vonJan Schmidt
    schließen

Um der stagnierenden Nachfrage nach neuen Autos entgegenzuwirken, stellt der PSA-Konzern eine neue Alternative zum Kauf vor. Kunden können Fahrzeuge von Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Opel einfach direkt vom Hersteller mieten.

  • PSA bietet komplette Pakete zum monatlichen Festpreis an
  • Kleinstwagen sind bereits ab 319 Euro pro Monat zu haben
  • Die beliebten SUV-Modelle kosten monatlich ab 479 Euro

Wer vor dem Kauf eines Neuwagens zurückschreckt, kann ihn jetzt auch einfach abonnieren. Der deutsch-französische PSA-Konzern („Raumschiff Stellantis“: So lacht das Netz über den Namen des neuen Autokonzerns) bietet dafür fast jedes Modell zu besonderen Konditionen an. Alle Angebote verstehen sich als Komplettangebote. So sind Versicherung, Steuern, Wartung und TÜV inklusive. Der Mieter erhält auch immer ein Fahrzeug mit der – zur Saison passenden – Bereifung. Bis auf das Tanken sind also alle Nebenkosten abgedeckt. Ähnliche Angebote gibt es bereits von BMW, Mercedes, Volkswagen und Volvo. Auch der Mietwagen-Anbieter Sixt hat seit Kurzem ein Auto-Abo für Privatkunden im Programm.

Schnell Entschlossene können die Anmeldegebühr sparen

Wer sich bis zum 31. August auf der Abo-Seite registriert, spart sich auch die Anmeldegebühr in Höhe von 299 Euro. Die Fahrzeuge stehen an 28 Standorten zur Verfügung. Die angebotene Modellpalette startet bei Kleinstwagen und geht hin bis zu großen Transportern. Die Vertragslaufzeit beträgt einen bis sechs Monate, die vorher vereinbarten Laufleistungen belaufen sich auf 1.000 bis 4.500 Kilometer pro Monat.

Die günstigste Variante stellen der Citroën C1 oder der Peugeot 108 dar. Bei einer vereinbarten Laufleistung von maximal 1.000 Kilometern kostet die Miete für einen der kleinen Stadtflitzer 319 Euro monatlich. Darüber rangieren die Kleinwagen Opel Corsa, Peugeot 208 und Citroën C3. Bei diesen Modellen schlägt die monatliche Miete mit 349 Euro zu Buche.

Kompaktklasse: Ein Opel Astra kostet 429 Euro im Monat

Wer ein Fahrzeug aus der Kompaktklasse fahren möchte, kann sich zwischen dem Peugeot 308 und dem Opel Astra entscheiden. In dieser Klasse beträgt der Mietpreis 429 Euro. Wer regelmäßig mehr Stauraum benötigt, kann zum gleichen Preis auch die verschiedenen Hochdachkombis des Konzerns mieten.

Ab 479 Euro gibt es entweder die Elektro-Kleinwagen Peugeot e-208 und Opel Corsa-e oder aber die SUV-Modelle Peugeot 2008 und Opel Mokka X. Mittelklasse-Limousinen oder -Kombis gibt es in Form des Peugeot 508 oder Opel Insignia ab 579 Euro. Wer mehr Sitzplätze benötigt kann sich den Peugeot Traveller, den Citroën Spacetourer oder den Opel Zafira mieten – die Preise für die drei geräumigen Vans liegen bei 679 Euro pro Monat. Die großen Transporter kosten mindestens 839 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren