Nachhaltig und umweltschonend

Cambio Carsharing - Anbieter aus Liebe zum Stadtverkehr?

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Cambio Carsharing will „umweltschonendes Verkehrsverhalten“ in Deutschland und Belgien fördern. Deshalb wurden bereits 2011 die ersten reinen Elektroautos in die Flotte integriert. 

  • Cambio Carsharing will die Zahl der Autos auf den Straßen reduzieren
  • 2011 wurden die ersten reinen Elektroautos in die Flotte integriert
  • Cambio Carsharing sieht allerdings eine Anmeldegebühr vor

Bremen – Nachhaltig, umweltschonend und grün: Cambio Carsharing ist eines der ersten Carsharing-Konzepte in Deutschland und Belgien. Entstanden ist die Unternehmensgruppe im Jahr 2000 durch den Zusammenschluss von drei „Carsharing-Pionierunternehmen“ aus Aachen, Bremen und Köln. Heute hat Cambio Carsharing seinen Hauptsitz in Bremen. 

Aachen, Berlin oder Lüneburg: Hier ist Cambio Carsharing vertreten

Die Cambio-Gruppe hat sich als Ziel gesetzt, die Zahl der Autos in den Straßen zu reduzieren und so die städtische Lebensqualität zu steigern. Tatsächlich wurde die Cambio Carsharing seit ihrer Entstehung durchgehend mit dem UmweltzeichenBlauer Engel“ ausgezeichnet. Laut Anbieter soll ein Cambio-Auto bis zu 13 private PKWs ersetzen können. 

Aktuell ist Cambio Deutschland in 23 deutschen Städten mit 530 Stationen vertreten. Unter anderem an folgenden Standorten:

  • Aachen
  • Berlin
  • Bielefeld
  • Bremen
  • Hamburg
  • Köln
  • Lüneburg

Die Fahrzeuge von Cambio Carsharing können Tag und Nacht telefonisch, über die Homepage oder mithilfe der Smartphone-App bis zu 180 Tage im Voraus gebucht werden. Die Tarife bestehen aus teils Grundgebühr und Fahrtkosten (Zeit- plus Kilometerpreis), inklusive Treibstoff.  

Cambio Carsharing – Aus diesen Tarifen können Sie wählen 

So haben Cambio-Kunden die Wahl zwischen vier verschiedenen Tarifen

Campus

Dieser Tarif ist für Studierende und junge Leute unter 25 Jahren. Hier wird keine Grundgebühr fällig, zudem warten laut Cambio Carsharing auf Campus-Kunden „attraktive Kilometer- und Zeitpreise“. Aber: In diesem Tarif kann kein weiterer Fahrer angemeldet werden.

Basis

Das Basis-Paket ist ebenfalls ohne monatliche Grundgebühr verfügbar.

Aktiv

Der beliebteste Tarif ist Cambio Carsharing zufolge die „beste Lösung“ und optimal für Strecken von 60 bis 250 Kilometer pro Monat.

Comfort

Hierbei handelt es sich um einen Vielfahrertarif für Privatkunden mit besonders niedrigen Kilometerpreisen. Er gilt für alle, die häufiger oder längere Strecken fahren (ab circa 250 Kilometer pro Monat).

Anmelde- und Grundgebühr: Diese Kosten kommen bei Cambio noch auf Sie zu

Allen Tarifen ist gemein, dass sie von Carsharing-Kunden eine einmalige Anmeldegebühr von 30 Euro verlangen. Dafür sind Haftfplicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung inklusive.

Zudem bietet Cambio eine Partner-Card (mit eigener PIN) an. Inhaber einer Partner-Card buchen dann auf Ihre Kundennummer Autos und haben die gleichen Rechte und Pflichten wie der Hauptkunde selbst. Letzterer haftet für den Partner, erhält die Rechnung und kann jederzeit, ohne Angabe von Gründen, die Partner-Card kündigen.  

Die Tariftabelle sieht bei Cambio Carsharing (am Beispiel Aachen) folgend aus:

Campus

Einmalige Anmeldegebühr30,00 Euro
Monatliche Grundgebühr für einen Fahrer0,00 Euro
Einmalige Anmeldegebühr je weiterer Fahrer-/- Euro
Monatliche Grundgebühr je weiterer Fahrer-/- Euro

Basis

Einmalige Anmeldegebühr30,00 Euro
Monatliche Grundgebühr für einen Fahrer0,00 Euro
Einmalige Anmeldegebühr je weiterer Fahrer30,00 Euro
Monatliche Grundgebühr je weiterer Fahrer0,00 Euro

Aktiv

Einmalige Anmeldegebühr30,00 Euro
Monatliche Grundgebühr für einen Fahrer10,00 Euro
Einmalige Anmeldegebühr je weiterer Fahrer30,00 Euro
Monatliche Grundgebühr je weiterer Fahrer2,00 Euro

Comfort

Einmalige Anmeldegebühr30,00 Euro
Monatliche Grundgebühr für einen Fahrer25,00 Euro
Einmalige Anmeldegebühr je weiterer Fahrer30,00 Euro
Monatliche Grundgebühr je weiterer Fahrer2,00 Euro

Haben Sie sich für ein Paket entschieden, wählen Sie ein Auto aus der Cambio-Fahrzeugflotte. Diese gliedern sich in vier Preisklassen

  • XS: Aygo, C1 (nicht überall erhältlich)
  • S: Fiesta
  • M: Focus Kombi, Caddy
  • L: Transit

Zeit- plus Kilometerpreis: So setzen sich die Preise bei Cambio Carsharing zusammen

Die Preisklasse sowie der Zeit- und Kilometerpreis bestimmen schließlich die einzelnen Tarifpreise. Cambio-Kunden wählen schließlich zwischen Stunden-, Tag- und Wochenpreisen (wieder am Beispiel Aachen):

ZeitpreisPreisklasse XS
Stunde (07-23 Uhr)1,10 Euro
Nachtstunde (23-07 Uhr)0,50 Euro
Tag (24 Std.)21,00 Euro
Woche (7 Tage)147,00 Euro
Kilometerpreis
Bis km 100 je km inkl. Treibstoff0,23 Euro
Ab km 101 je km inkl. Treibstoff0,17 Euro
ZeitpreisPreisklasse S
Stunde (07-23 Uhr)1,70 Euro
Nachtstunde (23-07 Uhr)0,50 Euro
Tag (24 Std.)21,00 Euro
Woche (7 Tage)147,00 Euro
Kilometerpreis
Bis km 100 je km inkl. Treibstoff0,24 Euro
Ab km 101 je km inkl. Treibstoff0,17 Euro
ZeitpreisPreisklasse M
Stunde (07-23 Uhr)2,20 Euro
Nachtstunde (23-07 Uhr)0,50 Euro
Tag (24 Std.)29,00 Euro
Woche (7 Tage)203,00 Euro
Kilometerpreis
Bis km 100 je km inkl. Treibstoff0,26 Euro
Ab km 101 je km inkl. Treibstoff0,17 Euro
ZeitpreisPreisklasse L
Stunde (07-23 Uhr)4,90 Euro
Nachtstunde (23-07 Uhr)0,50 Euro
Tag (24 Std.)49,00 Euro
Woche (7 Tage)343,00 Euro
Kilometerpreis
Bis km 100 je km inkl. Treibstoff0,37 Euro
Ab km 101 je km inkl. Treibstoff0,22 Euro

Cambio-Kunden können zudem Fahrtguthaben erwerben. Diese werden für Fahrten mit einem Fahrzeug verbraucht und sind auf Fahrtkosten anrechenbar (aber nicht auf Monatsbeiträge und andere Gebühren). Ist Fahrtguthaben vorhanden, wird es stets automatisch für die Zahlung der Fahrten verwendet.

Abschließend haben Sie die Möglichkeit, im Schadensfall Ihre Selbstbeteiligung von 1.000 auf 200 Euro mit einem Sicherheitspaket zu reduzieren. Dieses kostet allerdings 50 Euro pro Person und Jahr.

Rubriklistenbild: © Ute Ihlenfeldt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare