Tesla-Fahrer steigt nach sechs Monaten wieder auf Verbrenner um: „Es geht um das Lächeln pro Meile“

Tesla-Fahrer steigt nach sechs Monaten wieder auf Verbrenner um: „Es geht um das Lächeln pro Meile“

In einem Forum schildert ein Autofahrer, warum er nach nur sechs Monaten mit seinem E-Auto zurück auf ein Verbrenner-Modell gewechselt ist. Seine Erklärung klingt abenteuerlich.
Tesla-Fahrer steigt nach sechs Monaten wieder auf Verbrenner um: „Es geht um das Lächeln pro Meile“
Elektro-Vorbild Norwegen: Fast alle neuen Tesla stammen aus Grünheide
Elektro-Vorbild Norwegen: Fast alle neuen Tesla stammen aus Grünheide
Elektro-Vorbild Norwegen: Fast alle neuen Tesla stammen aus Grünheide
Tesla in Brandenburg: Doch keine Akku-Fertigung – wegen Joe Biden?
Tesla in Brandenburg: Doch keine Akku-Fertigung – wegen Joe Biden?
Tesla in Brandenburg: Doch keine Akku-Fertigung – wegen Joe Biden?
Fake-Feuer bei Crash-Show: AXA entschuldigt sich – „Keine Schäden am Unterboden“

Recherchen von 24auto.de

Fake-Feuer bei Crash-Show: AXA entschuldigt sich – „Keine Schäden am Unterboden“

Fake-Feuer bei Crash-Show: AXA entschuldigt sich – „Keine Schäden am Unterboden“
Tesla erhöht Preise an Superchargern weiter – auf bis zu 72 Cent pro kWh

Erneute Steigerung

Tesla erhöht Preise an Superchargern weiter – auf bis zu 72 Cent pro kWh

Tesla erhöht Preise an Superchargern weiter – auf bis zu 72 Cent pro kWh
„Nie wieder Tesla“ – Apple-Mitgründer Steve Wozniak bevorzugt Mercedes

Klare Aussage

„Nie wieder Tesla“ – Apple-Mitgründer Steve Wozniak bevorzugt Mercedes

„Nie wieder Tesla“ – Apple-Mitgründer Steve Wozniak bevorzugt Mercedes
Tesla: Model Y per NFC-Hack blitzschnell entsperrt und startbereit

Sicherheitslücke

Tesla: Model Y per NFC-Hack blitzschnell entsperrt und startbereit

Tesla: Model Y per NFC-Hack blitzschnell entsperrt und startbereit
Geld für Tesla-Kunden: 100 US-Dollar bei kurzfristiger Absage von Service-Termin

Tweet von Elon Musk

Geld für Tesla-Kunden: 100 US-Dollar bei kurzfristiger Absage von Service-Termin

In den USA hat Tesla eine Art „Strafgebühr“ eingeführt, wenn Kunden ihren Service-Termin kurzfristig absagen – das soll nun auch umgekehrt gelten.
Geld für Tesla-Kunden: 100 US-Dollar bei kurzfristiger Absage von Service-Termin
Tesla mit Mega-Deal: Abo-Anbieter Fleetpool bestellt für 50 Millionen Euro

Mal ausprobieren

Tesla mit Mega-Deal: Abo-Anbieter Fleetpool bestellt für 50 Millionen Euro

Tesla fahren, aber lieber nicht kaufen? Gerade für E-Autos sind Abos eine spannende Alternative. Ein Anbieter investiert derzeit kräftig in Model 3 und Model Y.
Tesla mit Mega-Deal: Abo-Anbieter Fleetpool bestellt für 50 Millionen Euro

Auf Twitter

Tesla: Kunden beschweren sich über Qualität des Yoke-Lenkrads

Tesla: Kunden beschweren sich über Qualität des Yoke-Lenkrads

Euro-NCAP-Ergebnis

Tesla: Model Y aus deutscher Fertigung überzeugt im Sicherheitstest

Tesla: Model Y aus deutscher Fertigung überzeugt im Sicherheitstest

Gute Nacht

Elektroautos zu laut? Gericht verbietet Parkplätze mit Ladesäulen

Elektroautos zu laut? Gericht verbietet Parkplätze mit Ladesäulen

Wegen Hitzewelle

Elektroautos in Kalifornien: Ladestopp am Labour Day

Elektroautos in Kalifornien: Ladestopp am Labour Day

Weiterverkauf ins Ausland

Missbrauch der E-Auto-Prämie: Fast jeder vierte Tesla „verschwunden“ – „Verlierer ist der Steuerzahler“

Missbrauch der E-Auto-Prämie: Fast jeder vierte Tesla „verschwunden“ – „Verlierer ist der Steuerzahler“

Codename Titan

Apple iCar: Noch lange nicht da – aber schon begehrter als Tesla

Apple iCar: Noch lange nicht da – aber schon begehrter als Tesla

Autonomes Fahren

Tesla Autopilot: Was ist das „Full
Self-Driving“-Paket und was kann es?

Tesla Autopilot: Was ist das „Full
Self-Driving“-Paket und was kann es?

Tesla: Alles zu Elon Musks E-Auto-Modellen und Gigafactory

Der Elektroauto-Hersteller Tesla wurde 2003 von den US-Amerikanern Martin Eberhard und Marc Tarpenning gegründet. Im Frühjahr 2004 stiegen Risikokapitalgeber ein, unter anderem Elon Musk, der zum Aufsichtsratschef 2008 die Gründer aus dem Unternehmen drängte.

Tesla: Nicht nur Elektroautos

Auch das Weltall zieht Elon Musk an. Das Satellitensystem Starlink, das die Ukraine nach dem Überfall Russlands im Internet hielt, sitzt in Frankfurt/Main. Musks Hersteller von Raumtransportern, SpaceX, und der Tunnelbauer „The Boring Company“ sind im kalifornischen Hawthorne beheimatet.

In Anbetracht der hohen Arbeitsbelastung, die sich aus den verschiedenen Engagements ergibt, stellen sich Beobachter die Frage, wie Elon Musk alles vereint. Er arbeite viel und schlafe wenig, heißt es dazu aus seinem Umfeld. Beim Pendeln zwischen den verschiedenen Standorten helfen ihm Privatjet und Helikopter.

Tesla: CEO Elon Musk gilt als genial, cholerisch und exzentrisch

Der Tesla-Chef ist bekannt für kompromisslose Entscheidungen. Nach Auffassung seines Biografen entließ Elon Musk seine langjährige Assistentin, als sie um eine Gehaltserhöhung bat. Er soll ihr geantwortet haben, er werde zwei Wochen lang ihre Aufgaben übernehmen, um zu sehen, welchen Nutzen sie für ihn habe. Danach teilte er ihr mit, dass er sie nicht mehr brauche. Diese Darstellung hat der Autohersteller später bestritten. Seine ehemalige Assistentin hat sich selbst nie dazu geäußert.

Die erste Ehefrau von Elon Musk beschreibt ihre Trennung ganz ähnlich. Justine Wilson (47), mit der er fünf Kinder hat, berichtete von einem Ultimatum, das Elon Musk ihr in einer Krise für die Rettung ihrer Ehe stellte – entweder noch am selben Tag oder gar nicht. Sie bat um mehr Bedenkzeit. Er sperrte daraufhin angeblich ihre Kreditkarten und reichte die Scheidung ein, ohne sie darüber zu informieren. Mit seiner nächsten Ehefrau Talulah Riley (34) führte er eine turbulente Beziehung. Innerhalb von achtzehn Monaten waren sie geschieden und zum zweiten Mal verheiratet. Eine Beziehung mit der kanadischen Sängerin Grimes hielt drei Jahre.

Tesla: Elon Musk investiert sein Vermögen in immer neue Projekte

Elon Musk gilt als investitionsfreudig. Sein Vermögen investiert er immer wieder in neue Projekte, was mit hohem Risiko behaftet ist. Bei Tesla gab es einige gravierende Probleme, wie zum Beispiel Akkus, die in Flammen aufgingen, und verzögerte Markteinführungen der Elektroautos. Bereits in der Frühphase des Unternehmens kam es im Jahr 2008 zu einem Beinahe-Konkurs.

Dennoch sind die Unternehmensanteile von Elon Musk an Tesla und den anderen Gesellschaften auf dem Papier Milliarden wert, auch wenn der Kurs der Tesla-Aktie immer mal wieder unter Druck gerät. Musk selber, der mittlerweile einen Teil seiner Aktien verkauft hat, gilt zeitweise als reichster Mensch der Welt. Als besonderer Coup machte sein Kauf des Kurznachrichtendienstes Twitter Schlagzeilen, den er auch ausgiebigst für seine private und geschäftliche Kommunikation nutzt. Börsenrelevante Tweets darf Musk hier nicht absetzen – gegen die “Bevormundung” wehrt er sich vor Gericht.

Tesla: Elektroauto-Hersteller baut Motoren und Akkus auch für andere

Die Aktivitäten des Autoherstellers beschränken sich nicht nur auf den Bau von Elektroautos. Elon Musk bemüht sich auch um die Herstellung von Akkus und Motoren, zum Teil sogar für andere Automarken.

Die erste Fabrik, die Tesla Facrtory im kalifornischen Fremont, gehörte früher General Motors und Toyota. Die Gigafactory 1 im amerikanischen Bundesstaat Nevada entwickelt und baut gemeinsam mit Panasonic Batterietechnik. In Buffalo im US-Staat New York befindet sich Gigafactory 2. Tesla hat sie an Solar City vermietet. Die Firma gehört ebenfalls Elon Musk und beschäftigt sich mit Solartechnik. In der Gigafactory 2 entstehen Photovoltaikmodule. Die Gigafactory 3 ist die erste Produktionsstätte von Tesla außerhalb Amerikas. Im chinesischen Shanghai bauen die Angestellten des Autoherstellers Autos und Batteriezellen.

Die Gigafactory 4 wurde kürzlich in Grünheide im deutschen Bundesland Brandenburg eröffnet, kurz vor Gigafactory 5 am Firmensitz in Austin.

Im niederländischen Tilburg gibt es außerdem ein reines Montagewerk. Dort kommen Fahrzeugteile aus der Tesla Factory an, die nur noch die Endmontage benötigen, bevor sie auf dem europäischen Markt als fertige Autos ausgeliefert werden. 2021 arbeiteten fast 100.000 Angestellte für Tesla – im Jahr 2008 waren es noch 250.

Tesla: Elon Musks Elektroautos sind beliebte Statussymbole

Elon Musk hat mit Tesla E-Autos geschaffen, die für viele Käufer auch ein Statussymbol sind. Dazu gehört, dass die Elektroautos nicht auf die Funktion reduziert werden. Stattdessen arbeitet die Design-Abteilung unter Führung des US-Amerikaners Franz von Holzhausen an einer markanten Linienführung und bewusst reduziertem Interieur. Das entstehende Design ist oftmals futuristisch, etwa beim sogenannten Tesla Cybertruck.

Zum Erfolgskonzept gehört es außerdem, dass Elon Musk von Anfang an die Lade-Infrastruktur mitdachte, in allen Märkten früh ein Netz an “Superchargern” aufbaute und sich so bei Elektromobilität einen Vorsprung gegenüber den traditionellen Herstellern sicherte.

Zudem ist der Hersteller dafür bekannt, die Wagen mit umfangreicher Elektronik auszustatten: Die integrierte Software gilt als Schlüssel für den (allerdings schrumpfenden) Technologie-Vorsprung der Fahrzeuge. Ein “Autopilot” soll künftig autonomes Fahren ermöglichen, gerät aktuell wegen Unfällen aber immer wieder in die Kritik.

Tesla will außerdem Nutzfahrzeuge bauen: Einen Pick-Up gibt es bereits als Prototyp, die Serienfertigung hat Musk nach mehrfacher Verschiebung für 2023 angekündigt. Auch die Fertigstellung des Lkw mit der Bezeichnung Tesla Semi wurde seit 2017 einige Male verschoben, die Fachwelt steht einem Sattelzug mit rein elektrischem Antrieb skeptisch gegenüber. Ein angekündigter “Einstiegs-Tesla” für unter 30.000 Dollar wurde gestrichen, statt dessen wurden die Preise für das beliebte Model 3 kräftig erhöht.

Tesla – die aktuelle Modellpalette:

  • Tesla Model S: Limousine der Oberklasse
  • Tesla Model 3: Mittelklasse-Limousine
  • Tesla Model X: SUV
  • Tesla Model Y: SUV mit 7 Sitzen
  • Tesla Cybertruck: geplanter Pick-Up-Truck
  • Tesla Semi: geplanter Lkw
  • Tesla Roadster: geplanter Zweisitzer

Tödliche Gefahr

Tesla: Full Self-Driving erkennt Kinder nicht – Tester sollen Videos löschen

Tesla: Full Self-Driving erkennt Kinder nicht – Tester sollen Videos löschen

In die Hand

Tesla-Besitzer lässt sich Chip implantieren – als Schlüssel-Ersatz

Tesla-Besitzer lässt sich Chip implantieren – als Schlüssel-Ersatz

Instagram-Nutzer amüsieren sich

Tesla von Kutsche verwirrt: „Zeigt das nicht Elon“

Tesla von Kutsche verwirrt: „Zeigt das nicht Elon“

Behörden in der Zwickmühle

1.800 illegale Ladesäulen in Deutschland – betrieben von Tesla

1.800 illegale Ladesäulen in Deutschland – betrieben von Tesla

Nicht gesetzkonform

Illegale Tesla-Supercharger – müssen die Ladestationen weg?

Illegale Tesla-Supercharger – müssen die Ladestationen weg?

Bis 2023

Tesla: Model 3 Long Range kann nicht mehr bestellt werden

Tesla: Model 3 Long Range kann nicht mehr bestellt werden

Wie Tesla und Co.

Ford F-150 Lightning: Preise steigen um bis zu 8.500 Euro

Ford F-150 Lightning: Preise steigen um bis zu 8.500 Euro

Modus für die Hitzeperiode

„Dog Mode“ von Tesla soll eingeschlossene Tiere vor Hitze bewahren – „Keine Sorge, Klimaanlage ist an“

„Dog Mode“ von Tesla soll eingeschlossene Tiere vor Hitze bewahren – „Keine Sorge, Klimaanlage ist an“

Erste Auslieferungen 2023

Tesla Cybertruck: E-Pick-up kommt doch später – und wird teurer

Tesla Cybertruck: E-Pick-up kommt doch später – und wird teurer

Probleme für Elon Musk

Ärger um „Autopilot“: US-Behörde verklagt Tesla wegen irreführender Werbung

Ärger um „Autopilot“: US-Behörde verklagt Tesla wegen irreführender Werbung

Nutzung nur mit App

Tesla: Supercharger in Hilden bekommt Pool

Tesla: Supercharger in Hilden bekommt Pool

Lange Wartezeiten

Mega-Stau an Ladestation: Video von wartenden Teslas in Kroatien geht viral

Mega-Stau an Ladestation: Video von wartenden Teslas in Kroatien geht viral

Höherer Reifenverschleiß

Tesla bei Hertz: Autovermieter zieht erste Bilanz seiner Elektroflotte

Tesla bei Hertz: Autovermieter zieht erste Bilanz seiner Elektroflotte

Acht Kameras

Teslas Wächtermodus weckt Verbraucherzentralen auf: Klage wegen Datenschutz

Teslas Wächtermodus weckt Verbraucherzentralen auf: Klage wegen Datenschutz

Nach acht Jahren

Tesla setzt auf Abo: Navi nicht mehr dauerhaft kostenfrei

Tesla setzt auf Abo: Navi nicht mehr dauerhaft kostenfrei

Hacker hilft auf Twitter

Tesla kappt Akku-Kapazität nachträglich und will Geld – nach neun Jahren

Tesla kappt Akku-Kapazität nachträglich und will Geld – nach neun Jahren

Geschlechter-Auswertung

Fiat 500 ist beliebtestes „Frauenauto“ – Männer fahren auf einen Tesla ab

Fiat 500 ist beliebtestes „Frauenauto“ – Männer fahren auf einen Tesla ab

Schwächen bei Bedienung

Tesla lenkt am meisten ab – Model 3 Schlusslicht in ADAC-Test

Tesla lenkt am meisten ab – Model 3 Schlusslicht in ADAC-Test

Wegen Inflation

Tesla: Elon Musk bezeichnet Preise als „peinlich“

Tesla: Elon Musk bezeichnet Preise als „peinlich“

YouTube-Video

Tesla Model X mit mehr als 320.000 Kilometern: So steht es um die Batterie

Tesla Model X mit mehr als 320.000 Kilometern: So steht es um die Batterie

Massiv geschlampt

Tesla schlampt bei Model 3: Gutachter prognostiziert HU-Debakel

Tesla schlampt bei Model 3: Gutachter prognostiziert HU-Debakel

Hitzewelle bereitet Probleme

Netzprobleme in Texas: Tesla bittet Kunden um Lade-Zurückhaltung

Netzprobleme in Texas: Tesla bittet Kunden um Lade-Zurückhaltung

„Teslaanwalt“ siegt

Tesla muss zahlen: Gericht hält „Autopiloten“ für gefährlich

Tesla muss zahlen: Gericht hält „Autopiloten“ für gefährlich

Bis März 2023

Tesla: Farb-Zwang bei Model Y – wer’s bunt mag, wartet ewig

Tesla: Farb-Zwang bei Model Y – wer’s bunt mag, wartet ewig